Lerne zu töten oder stirb

Von Jürgen Fritz

„Die Uniform und alles, was sie verkörpert, vor allem aber der Kern des soldatischen Handwerks, das Töten und getötet werden, sind unvereinbar mit einem Zeitgeist, der sich nicht mehr hinter den Farben des Landes, sondern hinter denen des Regenbogens sammelt.“ – Parviz Amoghli, Alexander Meschnig: Siegen oder vom Verlust der Selbstbehauptung

Am Anfang steht das Urteil und dahinter die Urteilskompetenz

Wer nicht urteilen kann, der kann auch nicht verurteilen. Wer nicht verurteilen kann, der kann auch nicht kämpfen, da er nichts hat, was es ihm wert erscheint, bekämpft zu werden. Wer nicht kämpfen kann, der kann auch nicht siegen. Wer nicht siegen kann, der kann auch nicht töten. Wer nicht töten kann, der wird auch nicht leben, denn leben bedeutet in seiner Essenz immer zuallererst siegen und töten.

Das ewig Weibliche (Christliche) zieht uns hinab. Wohin? Ins Nichts. Willst du (über)leben, dann lerne zu töten. Das aber auf kultivierte, auf vernünftige, auf gerechte Art, denn sonst bist du nicht besser als das, was du bekämpfst, als das, was es wert ist, zu Grunde zu gehen.

Am Anfang steht das Urteil und dahinter die Urteilskompetenz, am Ende steht das Überleben oder eben der eigene Untergang. Dazwischen steht der Mut, der Kampf, die Tapferkeit, das Durchhaltevermögen, die Entschlossenheit, der Siegeswille, vor allem aber die Selbstgewissheit.

*

Literaturempfehlung: Parviz Amoghli, Alexander Meschnig, Siegen oder vom Verlust der Selbstbehauptung, Werkreihe von TUMULT, hrsg. von Frank Böckelmann, Manuscriptum Verlagsbuchhandlung, April 2018

**

Titelbild: Pixabay, CC0 Creative Commons

***

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig, werbe- und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Jürgen Fritz Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

Advertisements

Eine Antwort auf „Lerne zu töten oder stirb

  1. Pingback: Lerne zu töten oder stirb, wenn du kein Knecht sein willst – Leserbriefe

Comments are closed