Die AfD – der Fuß in der Tür

(Boris Blaha, 05.08.2019) Viele sind skeptisch gegenüber der AfD. Die Frage ist nur: Können wir uns den Luxus dieser Skepsis zu diesem Zeitpunkt überhaupt leisten? Denn die AfD befindet sich momentan in der Rolle der Verhinderung, dass das Vorurteil ungeprüft zum Urteil wird. Der Name ‚Alternative‘ als Antwort auf die scheinbare Alternativlosigkeit, bei der es nichts mehr zu reden gibt, ist daher passend gewählt und es ist weit und breit keine andere Kraft erkennbar, die das leisten könnte. Die gegenwärtige zentrale Bedeutung der AfD besteht darin, dass sie den Fuß in die Tür stellt und so die Schließung der Diskussion blockiert. Jetzt geht es nicht primär um Politik, sondern viel elementarer um die Bedingung der Möglichkeit von Politik, wie Boris Blaha herausarbeitet.

Read More…
Werbeanzeigen

Gericht untersagt Bundesamt für Verfassungsschutz, die AfD als „Prüffall“ zu bezeichnen

(Jürgen Fritz, 26.02.2019) Was für eine Watsche für das Bundesamt für Verfassungsschutz mit seinem neuen umstrittenen Präsidenten Thomas Haldenwang! Kaum ist dieser im Amt, schon muss seine Behörde durch die Justiz zur Ordnung gerufen und ihr ein Ordnungsgeld in Höhe von 10.000 Euro für jede weitere gleichartige Zuwiderhandlung angedroht werden, da sie sich uneinsichtig zeigt.

Read More…

Alexander Gauland: Frau Merkel, Sie sind gescheitert und einen Neuanfang wird es mit Ihnen nicht geben

(Jürgen Fritz, 17.07.2018) Diesen Monat kam es im Deutschen Bundestag zur Generalaussprache zum Bundeshaushalt. Koalition und Opposition lieferten sich einen traditionell heftigen Schlagabtausch. Insbesondere die Oppositionsführerin AfD ragte hierbei mit gleich mehreren Rednern, wie Alice Weidel und Marc Jongen, aber auch Alexander Gauland, heraus. Irgendwo in dieser Regierung liege ein Dachschaden vor, stellte dieser fest. Merkel sei und bleibe eine Fehlbesetzung, die heiße Luft als „europäische Lösung“ zu verkaufen suche. Sie habe sich der Politik linksradikaler Träumer verschrieben und könne die Union nicht auf Dauer zusammenhalten. Ihre Verteidungsministerin sei in einem Punkt die beste: im Deutschland wehrlos machen. Es sei es an der Zeit, dass Merkel ihren Platz räume.

Read More…

Wie stark ist die AfD inzwischen in Deutschland verankert?

(Jürgen Fritz, 05.07.2018) Bundesweit liegt die „Alternative für Deutschland“ aktuell laut Umfragen der führenden Institute, welche die AfD zum Großteil notorisch zu niedrig ausweisen, bei ca. 14 bis 16,5 Prozent – klar vor den Grünen auf Platz 3, knapp hinter der SPD. Doch wie stark ist die AfD inzwischen auch in den Bundesländern verankert? Lesen Sie dazu hier sehr aufschlussreiche und überraschende Fakten.

Read More…

Die ewige Kanzlerin und die böse AfD

(Jürgen Fritz, 11.10.2017) Wie hat Merkel es geschafft, dass sie vom eigenen Staatsvolk im Grunde nicht mehr abgewählt werden kann, mithin das Grundprinzip der Demokratie auszuhebeln, und warum kann die AfD den machtversessenen Altparteien so gefährlich werden?

Read More…

Zum Abgang von Petry und Pretzell

(Jaklin Chatschadorian) Gestern verkündete Frauke Petry, dass sie nicht der AfD-Bundestagsfraktion angehören wolle. Heute ließ sie verlauten, dass ihr Parteiaustritt nur noch eine Frage der Zeit wäre, und ihr Ehemann, der NRW-Landesvorsitzende der AfD Marcus Pretzell, kündigte ebenfalls seinen Parteiaustritt an. Hierzu ein Zwischenruf von Jaklin Chatschadorian.

Read More…