Merkel und der Judenhass: Wenn die Verlogenheit zum Wesen der Person gerinnt

Von Jürgen Fritz

Vorwort: Es gibt Menschen, die lügen ab und zu. Es gibt Menschen, die lügen, sobald sie den Mund aufmachen. Und es gibt Menschen, die lügen nicht nur, die stellen als Person eine einzige wandelnde Lüge, eine einzige Heuchelei dar. Bei ihnen ist die Verlogenheit bis in ihr Innerstes gekrochen und wird quasi zum Wesen der Person.

Es gibt …

Nun zum Thema: Antisemitismus, genauer: Judenfeindlichkeit. Es gebe Antisemitismus unter Deutschen und es gebe Antisemitismus auch unter Arabischstämmigen meinte Merkel gestern nach dem Gürtelübergriff eines Arabers auf einen Kippa tragenden jungen Mann. „Auch unter Arabischstämmigen“ sagt die Kanzlerin. Was wir hier sehen, ist mehr als aufschlussreich. Inwiefern? Merkel macht das, was Heuchler ständig tun, sie verfällt auf die Formulierung „Es gibt …“ zurück (für Logiker: auf den Existenzquantor).

Nimmt man einige Millionen Menschen, dann gibt es unter diesen alles Mögliche: Personen mit zwei Köpfen, solche die zusammengewachsen sind (siamesische Zwillinge), welche mit drei Augen usw. „Es gibt das Phänomen p sowohl in der Gruppe A als auch in der Gruppe D“ besagt extrem wenig. Entscheidend ist natürlich immer, wie oft es das Phänomen p in A und D gibt. Wie viele Analphabeten gibt es in A und wie viele in D? Wie viele hoch Intelligente, wie viele Nobelpreisträger, wie viele Kriminelle, wie viele Vergewaltiger, wie viele Mörder, wie viele Judenhasser usw.

Der Übergang vom qualitativen zum quantitativen Denken und der bewusste Rückfall in Ersteres

Der Übergang vom mittelalterlichen zum neuzeitlichen Denken ist u.a. gekennzeichnet durch den Übergang vom qualitativen (Es gibt…) zum quantitativen Denken: zahlenmäßige empirische Erfassung von bestimmten Parametern x, y, so dass dann Beziehungen, Korrelationen zwischen x und y erkannt werden können. (Den Übergang zum wissenschaftlichen Denken sehen wir zwar bereits bei den alten Griechen, zumeist aber blieben sie auch noch im qualitativen Denken.)

Was Merkel hier macht – und bitte immer dran denken: Sozis, Grüne und Linke (SED-ler) sind noch schlimmer als Merkel, auch hier das quantitative Denken nicht suspendieren! – kommt einem Rückfall in mittelalterliches Denken gleich. Dies setzt sie aber natürlich strategisch ein. Weshalb?

Wahrheitsverachtung und Heuchelei, die im Innersten zum Wesen der Person gerinnt

Weil sie die wahren Korrelationen verschleiern will (Wahrheitsverachtung). Wenn ich sage: „Das Phänomen p gibt es in der Gruppe D, aber auch in der Gruppe A“, dann suggeriere ich damit, dass es in D viel häufiger vorkommt als in A, dass D das Hauptproblem wäre. Kein Mensch käme bei dieser Formulierung auf die Idee, dass p in A viel häufiger vorkommt. Das Phänomen p wird durch so eine Formulierung in A marginalisiert, zumindest aber klein geredet.

Wer so redet, obschon er weiß, dass das Phänomen p in Wahrheit in A um ein Vielfaches mehr vertreten ist als in D, der lügt streng formal nicht, er macht aber etwas, was im Grund noch schlimmer ist: er heuchelt, er lügt subtil, so dass er sich beim Erwischt-werden immer rausreden kann, er habe ja gar nichts Falsches gesagt. In Wahrheit aber stellt seine ganze Person eine einzige Lüge dar.

„Merkel verurteilt antisemitischen Angriff“

Achten Sie hier bitte auf die ersten zwei Sekunden, wie Merkel zunächst lacht, dann aber schlagartig, innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde ihren Gesichtsausdruck ändert, weil sie selbst merkt, dass ein Lachen hier nicht angebracht ist. Das zeigt sehr schön die Aufgesetztheit und Gespieltheit des Ganzen. Den ein oder anderen mag das an Eva Högl erinnern, wobei Merkel natürlich die wesentlich bessere, professionellere Darstellerin ist.

*

Titelbild: YouTube-Screenshot

**

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig, werbe- und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Jürgen Fritz Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

31 Antworten auf „Merkel und der Judenhass: Wenn die Verlogenheit zum Wesen der Person gerinnt

  1. 300sel

    „Achten Sie hier bitte auf die ersten zwei Sekunden, wie Merkel hier lacht und dann schlagartig, innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde ihren Gesichtsausdruck ändert, weil sie selbst merkt, dass ein Lachen hier nicht angebracht ist.“

    Sehr gut auf den Punkt gebracht. Dem ist wirklich nichts hinzuzufügen.

    Gefällt 5 Personen

    1. Heidrun Keck

      Wirklich professionell wäre es jedoch gewesen, wenn sie sich vorher überlegt hätte, was für einen Gesichtsausdruck sie machen will oder sollte. Zur guten Schauspielerin fehlt also doch noch ein Stück Können… 😉
      Im Prinzip ist es aber gut, dass sie sich auf diese Weise immer aufs Neue entlarvt. Nur bemerken es leider die Wenigsten. Deshalb ist es gut, dass es einen Jürgen Fritz gibt, der derlei Heuchelei aufzeigt…

      Gefällt 3 Personen

      1. 300sel

        Ach was, der Fehler lag doch eindeutig beim Regisseur und nicht bei unserer so selbstlosen und unfehlbaren, nein alternativlosen Kanzlerdarstellerin. Aber nun ist es schon mal im Netz. Und wenn noch mehr dazu kommt, dann ist es eben so. 😇

        Gefällt 2 Personen

    2. corvuaslabus

      Wo Innen – und Außenwelt Auseinanderfallen, bleibt nur eine Larve zurück.
      Können sie bei Arno Gruen in „Der Wahnsinn der Normalität.“ nachlesen.

      Gefällt mir

    3. ceterum_censeo

      So ein Pech nur, dass der gürtelschwingende Täter ein afghanischer Flüchtilant, alias ‚Asylbewerber‘, eines ihre geliebten ‚Goldstücke‘ war….
      Na sowas aber auch!

      Dumm gelaufen….

      Gefällt mir

      1. ceterum_censeo

        Ja – ein afghanischer Flüchtilant, nach Zeitungsberichten seit ‚2015‘ (!) in Deutschland. – Also so ein richtiges ‚Prachtexemplar‘ von MerKILL’SS ‚Goldstücken!

        Was nun, Frau Rauten-MerKILL?

        Gefällt mir

      2. ceterum_censeo

        Sorry, muss mich korrigieren; dem Vernehmen nach handelt es sich ja offenbar um einen SYRER. – Aber eben so richtig eins von MerKILL’SS ‚Goldstücken‘, mit denen wir 2015 bereichert‘ wurden! – Sagte ich etwa ‚zwangsbereichert‘?

        Gefällt mir

  2. Uwe Brandt

    Es wird schon wieder auf fast ALLEN Kanälen relativiert.
    Natürlich gibt es auch rechtsgerichteten Anti-Semitismus.

    Gerade habe ich einen Kommentar von einem Vertreter „Verein für die Antisemitismus Informationsstelle demokratische Kultur“ , Herr Steinnitz, gehört.

    Es wird immer wieder abgelenkt, mit Äpfel und Birnen verglichen, andere machen es auch usw.
    Dieses Herumgeiere ist schon sagenhaft. Nicht klar zuzuordnen usw.

    Natürlich kann man das nicht EINER Gruppe zuordnen, aber die aufsehenerregenden Fälle der letzten Jahre kamen doch eher aus dem Bereich Islam-sozialisiert. Ob in Frankreich, Belgien oder eben Deutschland.

    Das es da ein massives, spezifisches Problem gibt (Al Quds Tage inclusive), kann einfach nicht derart relativiert werden.
    In den letzten Jahren entwickelten sich dann kleine Gegendemonstrationen gegen den Al Quds Tag, auf dem 1:1 Sprüche von SS und SA zu hören sind. So etwas dürfte es hier gar nicht geben.
    Das hat auch mal WIEDER nichts mit Religionsfreiheit, Traditionen oder sonst was zu tun.

    Der sollte sich mal die Charta der Hamas durchlesen. Diese Art Jugendlichen sind eben in diesen Hinsichten sozialisiert, die eine Vernichtung Israels wollen und Juden als ganz klares Feindbild vermittelt bekommen.

    Gut fand ich den Kommentar von Herrn Feldenkirchen, der wesentlich klarer später im Programm von Radio Eins kommentierte.

    https://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/_/antisemitischer-ueberfall-in-berlin.html

    Gefällt mir

  3. Pingback: Merkel und der Judenhass: Wenn die Verlogenheit zum Wesen der Person gerinnt – Leserbriefe

  4. Helga Köller

    Eigentlich wollte ich mich zu dem Thema Merkel nicht mehr äussern,dazu ist schon alles gesagt worden, ich tue es trotzdem noch mal. Merkel ist eine in der DDR sozialisierte Opportunistin, die (das muss man ihr zugestehen), das Gelernte verinnerlicht hat. Dabei ist sie eine ganz miserable Schauspielein, die am Theater nicht mal als Statistin eine Chance hätte. Wäre es nicht so, dann würde man das ganze nicht derart leicht durchschauen können(wenn man es denn will) . Ich weiss wovon ich rede, ich habe die sozialistische Schulbildung auch genossen und gehörte gezwungenermassen auch zu den Opportunisten. Ausserdem scheint sie ein sehr belastbares Nervensystem zu haben, wobei ich mich schon oft gefragt habe, ob da von der phatmazeutischen Abteilung nicht etwas nachgeholfen wird. Alles in allem glaube ich, dass sie sich vor einen Karren hat spannen lassen, den zu ziehen ihr inzwischen Vergnügen zu bereiten scheint. Wer lässt sich nicht gern hofieren und als mächtigste Frau der Welt bezeichnen ? So langsam scheint ihr das ganze etwas über den Kopf zu wachsen, sie hat sich oft nicht mehr so ganz im Griff. Mal sehen wie lange das alles noch gut geht. Es ist meine ganz persönliche Einschätzung, die keinen Anspruch auf Richtigkeit erhebt.

    Gefällt mir

  5. Reinhard Wehpunkt

    Da hatte das Verlogenheitsgeschwafel-Routineprogramm bei der Mimik für 2 Sekunden einen Aussetzer.
    Alterserscheinung? Übermüdet? Nervlich zerrüttet?
    Oder ist die alte Platte einfach ausgelutscht und gehört dringend ausgewechselt?

    Gefällt 4 Personen

    1. corvusalbus

      „Nervlich zerrüttet?“ Ich würde sagen, geistig zerrüttet. Und ich wundere mich , dass noch keiner von den Kollegen und Co darauf gekommen ist, die Frau auf ihre „geistige Gesundheit“ untersuchen zu lassen.
      Allein die abgeknabberten Fingernägel von dieser Person sprechen Bände.

      Gefällt mir

  6. Hansa

    Herr Fritz, natürlich kann man den Fall linguistisch, semantisch sezieren.
    Es gibt aber auch ganz handfeste Indikatoren für eine SHOW Einlage:

    Herausgearbeitet von Michael Winkler, Würzburg
    „Die Frage stellt sich, was an dieser Meldung wahr ist. Bei den jungen Männern handelt es sich um einen arabischen Israeli und dessen deutschen Begleiter, also nicht um wirkliche Juden. Die Kippas haben beide „zum Test“ getragen, um herauszufinden, wie gefährlich es ist, in Merkeldeutschland dieses jüdische Symbol zu tragen. Die „Angreifer“ haben nicht etwa „Allahu akbar“ gerufen, sondern das arabische Wort für Jude, „Yehudi“. Rein „zufällig“ wurde die ganze Szene per Handy aufgenommen. Was also ist wahr, was erfunden und was gestellt? Echte „Schutzsuchende“ hätten die „Juden“ mit größter Sicherheit in Ruhe gelassen, da der Prenzlauer Berg noch keine islamische Zone ist. Wenn sie tatsächlich angreifen, hätten sie die Opfer jedoch nicht nur ein bißchen mit dem Gürtel traktiert, sondern mit Messern auf sie eingestochen oder sie zumindest krankenhausreif geschlagen. Wir kennen dafür die Bezeichnung „Kopftreter“. Die sich empörenden Politiker gehören mit zur Inszenierung. Wir haben in Deutschland ein Armutsproblem, ein Zuwanderungsproblem und das Problem der mangelnden Fachleute. Antisemitismus hingegen ist nur ein vorgeschobenes Problem, das von den wirklichen Problemen des Landes ablenken soll. Ein bequemes Problem für eine Bundeskanzlerin, die an den wirklichen Problemen des Landes die Hauptschuld trägt.“

    Gefällt 3 Personen

    1. 300sel

      Diese wackeligen Handyaufnahmen erinnern in der Tat mehr an die „Beweise“ für Massenvernichtungswaffen im Irak, die angeblichen „Studentenaufstände“ in Tunis und Benghazi und so einige andere abstruse „Dokumentarfilme“, die überall auf der Welt gedreht worden sein können. Was ist Fake und was ist echt? Welcher angeblich „gut informierten Quelle“ kann man überhaupt noch glauben? Mit seriösem Journalismus hat das heute alles nichts mehr zu tun.

      Gefällt mir

  7. Christel Bachmann

    Merkel ist selbst khasarische Jüdin, hat aber mit ihrem eigenen khasarischen Volk (sind gar keine Juden) kein Mitgefühl, so etwas kennen Zionisten/Freimaurer/Teufelsanbeter nicht, denn die ergötzen sich vielmehr an dem Leid, welches sie selbst und die Khasaren-Mafia (Bilderberger etc.) der Weltbevölkerung antun. Merkel betreibt einen Genozid am deutschen Volk bzw. an Europa im Auftrage der Khasarenmafia.Was sie macht, ist Hochverrat und dafür gehört sie abgeurteilt und lebensalng eingesperrt!!!

    Gefällt mir

  8. josefine

    Wenn Frau Merkel sagt, Judenfeindlichkeit „gäbe es AUCH unter Arabischstämmigen“, so heißt das für mich: Es gibt viel Judenfeindlichkeit und auch etwas bei den Arabischstämmigen. Und das war wohl auch ihre Absicht: Die meisten Judenfeinde gibt es anderswo, aber auch (einige) bei Arabischstämmigen.

    Gefällt 2 Personen

      1. ceterum_censeo

        Eben drum. Das dürfte ihre Absicht gewesen sein.

        Bei ihren arabischen ‚Goldstücken‘ gibts doch keine Judenfeindlichkeit, i wo denn!
        Höchstens mal ein ganz kleines bisschen……

        Gefällt mir

  9. Jodocus

    MERKEL FOLGT DEM TEUFLISCHEM PLAN DER NWO OHNE WENN UND ABER SIE GEHÖRT VERHAFTET UND EINGESPERRT UND IHRE MITTÄTER DAZU AUSSERDEM WEISS JEDER NORMALE MENSCH DAS DER ISLAM EXTREM JUDENFEINDLICH IST ES GIBT EINZELNE SUREN DIE DIREKT ZUM JUDENMORD AUFRUFEN SIND DIE JUDEN SO BLÖDE ODER WOLLEN DIE NUR DIE UNWISSENDE SPIELEN PROFESSOR WOLFSOHN SAGTE JA ER WEISS DA DER ISLAM DIE GRÖSSTE GEFAHR SEI VORZEIGEJUDE FRIEDMAN VERNEINT DIES DA ER JA SELBST SOGENANNTE FLÜCHTLINGE IN DER GEGEND RUMFOHR ICH MEINE FRIEDMAN IST IN DIE NWO EINGEWEIHT

    Gefällt mir

  10. Bloggich

    Psychopathen sind manipulativ und wissen sehr wohl wie sie Wahrheiten umgehen, um letztlich das zu sagen was wichtig ist. Akzentuiert mitgeteilt und immer noch narzissitsch genug.
    Natürlich wurde das bemerkt, es wurde etwas gesagt ohne die Fakten zu benennen.
    Und auch die passende Mimik gleich mitgeliefert. Man glaubt ihr mittlerweile gar nichts mehr, das Ganze ist nur noch eine OneWomanShow und sie weiß es, sie weiß aber auch, dass der Bürger nichts dagegen tut. Das es nur darum geht die Show weiter zu spielen.

    Das war jetzt nur so eine kurze unwissenschaftliche Betrachtung. Fakt ist: es ist kaum noch zu ertragen! Man spürt man wird belogen, ballt die Hand und nicht laut schreien.

    Gefällt 3 Personen

  11. Benjamin Goldstein

    Ich denke der große Unterschied ist die Gewaltbereitschaft. Wenn wir uns an der Nase fassen, sind die Ideen, die muslimische und nicht-muslimische Antisemiten verbreiten, dieselben (Neonazis täuschen auch eine totale Sorge um israelische Araber vor, die einfach albern ist). Deutsche schlagen sich aber noch nicht einmal, wenn die eigene Freunding begrabscht wird, wie wir Sylvester 15/16 erleben mussten. Es gibt eine Fallhöhe in Sachen Antisemitismus, aber sie ist geringer als man meinen könnte.

    Gefällt 1 Person

  12. Benjamin Goldstein

    Ich muss auch denen rechtgeben, die das Thema Antisemitismus im Moment für aufgebauscht halten. So wie vorher das Frauenthema. Wäre die gesamte politische Situation und die Masseneinwanderung plötzlich kein Thema, wenn nur weiße, heterosexuelle Christan und Atheisten betroffen wären? Man muss aber bei der Blase mitmachen, damit die Linke nicht wieder einen Vorwand hat, die Nazikeule zu schwingen.

    Gefällt 1 Person

  13. tao300

    ja, wie Sie neulich sehr treffend zitierten, braucht man nicht Rockband zu sein um Deutsche zu hassen (die, die schon länger hier wohnen aber nicht mehr lange ….
    ) man kann auch Staatssekretärin Merkel sein.
    Nein – am vergangenen Sonntag ging es gleich ins nächste Fettnäpfchen, als die ttt-Journaktivisten einen Jubel-Film des Schauspielers Charly Hübner über den Chef der linken Haß-Combo „Feine Sahne Fischfilet“ vorstellten. Die „antifaschistische“ Punk-Band aus dem Nordosten der Republik ist bekannt für harmonische Liedzeilen wie

    „Deutschland ist scheiße – Deutschland ist Dreck! Gib mir ein ‘like’ gegen Deutschland! (…) Deutschland verrecke, das wäre wunderbar!“

    aus https://philosophia-perennis.com/2018/04/18/schon-wieder-ein-ard-fettnapf-ttt-ruehrt-die-werbetrommel-fuer-linke-hass-combo/

    Gefällt mir

  14. Pingback: Merkel und der Judenhass: Wenn die Verlogenheit zum Wesen der Person gerinnt – onlineticker | Eilmeldungen 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s