Barcelona: Die Fassungslosigkeit des Martin Schulz und die lustige Eva Högl

Von Jürgen Fritz

Irgendwie können die „Sozialdemokraten“ es anderen nie Recht machen. Spielen sie tiefe Betroffenheit, nehmen es ihnen die Leute nicht ab. Sind sie authentisch und lachen auch im Angesichts des Todes vieler unschuldiger Menschen, reagieren einige gleich empört über eine derartige „Empathie- und Pietätlosigkeit“. Die Welt ist einfach ungerecht, besonders wenn man ein Sozi ist.

3 (2)

Der beliebte Volksschauspieler Martin Schulz und die sympathische Eva Högl

In dem folgenden kurzen Filmausschnitt sehen Sie den in Teilen der Bevölkerung, insbesondere auch bei denen, die noch nicht so lange hier leben, beliebten Volksschauspieler Martin Schulz, wie er seine Fassungslosigkeit über die muslimischen Terroranschläge in Barcelona und Cabrils verbal und zugleich mimisch höchst gekonnt zum Ausdruck bringt. Im Hintergrund rechts sieht man die sichtlich gut gelaunte und sehr vergnügte Eva Högl, seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, die zumindest ihre Mimik noch deutlich weniger gut unter Kontrolle hat.

Wo ist denn die lustige Eva Högl bei Phoenix?

Und hier sehen Sie wie – böse Zungen behaupten der absolut linientreue Staatssender – Phoenix über die kleine Rede des Volksschauspielers und Sozi-Millionärs berichtet. Frau Högl, die in der Rolle der ebenfalls sehr betroffenen und fassungslosen Mitstreiterin nicht so hundertprozentig zu überzeugen vermochte, wurde hier von dem Qualitätssender Phoenix elegant weggeschnitten respektive die Kamera so weit nach links geführt – niemals nach rechts! -, dass die arme Frau gar nicht mehr im Bild ist. Dabei hatte sie sich doch so gefreut, auch mal wieder im Fernsehen zu sein, wenn auch nur in einer größeren Nebenrolle. Böser Sender. Sehr, sehr böse!

Manch einer fühlt sich hier bereits an die Antisemitismus-Doku erinnert, die dem Publikum von WDR und ARTE ebenfalls vorenthalten werden sollte. Aber gut, solche Qualitätssender müssen nun mal entscheiden, was sie zeigen und was nicht. Natürlich ausschließlich im Sinne der Qualitätssicherung und nur zum Wohl des Zuschauers!

Was wohl passiert wäre, hätte die sympathische SPD-lerin sich aus Sicht der Kamera links hinter Martin Schulz positioniert? Phoenix hätte dann doch wohl nicht einen Schwenk nach rechts gemacht. Oder etwa doch? Wie gut, dass dem Staatssender dieser schwere Gewissenskonflikt erspart geblieben ist. Ach, die „Sozialdemokraten“ sind einfach kluge und umsichtige Menschen, wissen immer genau, wie sie sich zu positionieren haben. Bewunderswert!

*

Lesen Sie hier

**

Bild: Youtube-Screenshot

***

Spendenbitte: Wenn Sie diesen Blog und meine Arbeit wichtig finden und finanziell unterstützen möchten, dann können Sie entweder einmalig oder regelmäßig (Patenschaft) einen Betrag Ihrer Wahl auf das folgende Konto überweisen.

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog.

14 thoughts on “Barcelona: Die Fassungslosigkeit des Martin Schulz und die lustige Eva Högl

  1. Pingback: Barcelona: Die Fassungslosigkeit des Martin Schulz und die lustige Eva Högl – Alternativnews

  2. goldsteinweb

    Die Frau ist mir fast schon sympathisch. Noch weniger Wahlkampf. Soso. Da lassen wir uns die offene blabla nicht nehmen, die Demokratie aber gerne, und ich hab keine Distanzierung von Herrn Schulz, immerhin Freund von Islamist Mahmoud Abbas, zum IS gehört.

    Ich finde, Politiker sollten bei sowas gar nichts mehr sagen. Es ist sowieso pietätlos.

    Gefällt 2 Personen

  3. Emannzer

    Mittlerweile gibt es eine Art Statement von Frau Dr. dazu:

    „… Zum Hintergrund: Wir waren zu einem extrem fröhlichen Anlass zusammengekommen. Ein Denkmal für Marie Juchacz, eine große Sozialdemokratin, die Gründerin der AWO, die Frau, die das Frauenwahlrecht 1918 erkämpft hat, die 1919 als erste Frau eine Rede im Reichstag gehalten hat. Eine Frau, auf die die SPD sehr stolz ist. Wegen des Anschlags in Barcelona haben wir selbstverständlich auf Musik verzichtet und in einer Schweigeminute der Opfer gedacht …“

    Quelle: http://www.eva-hoegl.de/2017/08/19/persoenliche-erklaerung/

    Und Frau Doktor hat auch schon eine Erläuterung im Reinwaschungs-Paket: „… rechtsextreme Hetzer*innen instrumentalisieren den Terroranschlag in Barcelona zur Hetze gegen Muslime.“

    Schon klar, Dr. Eva Högl, da darf man als empathische Frauenrechtlerin mit Gendersternchen schon mal Party feiern und gegen alles andere wettern, was die Feierei stört. Prost Quote!

    Gefällt 1 Person

  4. Heesch

    Bitte dann auch eine Stellungnahme der betroffenen einholen, sonst wird Journalismus zur Hetze und eventuell macht man sich auch strafbar. Und genau aus diesem Grund hat Phoenix einen anderen Ausschnitt gewählt, Frau Högl hat sich auf ihrer Homepage dazu geäußert, das sollte man sich dann auch mal durchlesen und in sich gehen ob einem so etwas nicht auch passieren könnte.

    Gefällt mir

  5. Runtzinger

    „Es entsetzt mich und macht mich betroffen, dass aufgrund eines unglücklichen Filmausschnitts von mir während eines Pressestatements von Martin Schulz zum Terroranschlag in Barcelona ein falscher Eindruck entsteht.“

    Ach so, der unglückliche Filmausschnitt hat Schuld!

    Persönliche Erklärung der Eva:
    „Wer mir unterstellt, Terror sei mir egal oder ich würde mich sogar darüber lustig machen, tickt nicht ganz richtig.“
    ..
    ..
    „..behalte ich mir vor, entsprechende Kommentare zu melden..“

    „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“!!

    Gefällt 1 Person

  6. Ronny Mälzer

    seit mehr als 100 Jahren verachtet die SPD die Heimatbevölkerung, Frau Eva Högl zeigt nur das, was jeder SPD Politiker nunmal in sich trägt.

    Gefällt mir

  7. Letztes Aufgebot

    Wieder einmal geheucheltes Betroffenheitsgeschwafel der SchariaParteiDeutschlands.

    Auch Ralle Stegner war den Tränen nahe und twitterte aus seinem Urlaub auf See:
    „Guten Morgen. Erneut grausamer Terroranschlag in Barcelona. Mein Mitgefühl gilt den Opfern und ihren Angehörigen.“

    Winke-Winke-Grinsekatze Eva Högl hat auch sogleich eine „persönliche Erklärung“ online gestellt, in der sie auf erbärmliche Weise versucht ihr dämliches Verhalten zu relativieren bzw. zu erklären. Nicht jedoch ohne, in linksfaschistischer Manier, die einzige, verbliebene demokratische Partei zu diskreditieren.

    http://www.eva-hoegl.de/2017/08/19/persoenliche-erklaerung/

    Dieses Regime ist unerträglich!

    Gefällt mir

  8. Runtzinger

    Auch bei der CSUhat die spätrömischer Dekadenz einzug gehalten!

    Das CSU-Mitglied und Geschäftsführerin der Kreisverkehrswacht
    Mindelheim ist überzeugt, dass die AfD daran schuld ist, dass Europa aus
    den Fugen gerät. Und deshalb wünscht sie allen Familienmitgliedern und
    Freunden der AfD nach dem Terroranschlag in Barcelona auf Facebook den
    Tod.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/mindelheim/Umstrittenes-Posting-auf-Facebook-Marion-Prediger-tritt-zurueck-id42446666.html

    Diese CSU Person wirkt auch mit bei:
    VHS Mindelheim, Buchloe
    Mittelschule Mindelheim
    Lern-Oase Mindelheim
    usw.

    Gefällt mir

  9. Manfred Burchert

    Also meine lieben Hetzer,
    Irgendwann reicht es auch mal.
    Wenn ihr nichts anderes zu tun habt, als aus diesem Video mit Frau Hoegl wieder mal Menschen zu beleidigen, tut Ihr mir nur noch leid😔😔😔

    Gefällt mir

    1. Letztes Aufgebot

      Oh, es hat sich ein Gutmensch auf diesen Blog verirrt!

      Lieber Herr Burchert,

      surfen Sie bitte ganz schnell wieder zu den Mainstream-Gesinnungsfaschisten. Der neue deutsche Widerstand ist Ihrem Blutdruck nicht zuträglich.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s