Den größten Rückhalt hat Merkel bei den Anhängern der Grünen

Von Jürgen Fritz, So. 24. Jun 2018

Noch vor wenigen Jahren war sie als Regierungschefin höchst angesehen, hatte Zustimmungsraten in der deutschen Bevölkerung von 50, 60, 70 Prozent und mehr. Doch davon bleibt immer weniger. Wie eine neue Umfrage von YouGov zeigt, wollen inzwischen nur noch 42 Prozent der Befragten, dass Merkel die Kanzlerin der Bundesrepublik bleibt. Die AfD-Forderung „Merkel muss weg“ findet von Monat zu Monat immer mehr Zustimmung. Dabei ist Merkels Rückhalt bein den Anhängern einer Partei am größten – nein, nicht der Union.

Die Regierungskrise spitzt sich mehr und mehr zu

Der Streit zwischen CDU und CSU um eine Abweisung von Asylsuchenden, die andernorts in der Europäischen Union bereits registriert wurden, hat die gesamte Regierung in eine tiefe Krise gestürztMerkel will nun nach einem letzten Strohhalm greifen und versuchen, bis zum EU-Gipfel am 28., 29. Juni bilaterale Vereinbarungen zu treffen, um den Konflikt beizulegen.

Doch Bundesinnenminister Seehofer will in dieser Angelegenheit, die ihm eine Herzenssache zu sein scheint, unnachgiebig bleiben, was dazu führte, dass nun sogar der Bundestagspräsident Schäuble (CDU) öffentlich davon sprach, es sei mit der Würde des Bundeskanzleramtes nicht vereinbar, einen Minister nicht zu entlassen, wenn dieser sich offen gegen die Kanzlerin stelle und Maßnahmen anordne, die ihrer Richtlinienkompetenz widersprächen. Sprich Schäuble meint, dass Merkel gar nichts anderes übrig bleibe, als Seehofer zu entlassen. Sie müsse das tun, wenn er nicht klein beigebe. Damit wäre die schwarz-rote Regierungskoalition aber wohl beendet, da die CSU geschlossen hinter Seehofer steht.

Die SPD, so ist zu lesen, bereite sich daher schon auf Neuwahlen vor. Ist die Zeit des Endes der Merkel-Ära nun endgültig eingeläutet? Doch wie sieht das die deutsche Bevölkerung?

Sollte Merkel zurücktreten?

Über 55 Prozent gaben kürzlich bei Civey an, sie seien dafür, dass die CSU die Regierungskoalition an der Asylfrage scheitern lassen soll. Bei YouGov (2.053 Personen im Zeitraum zwischen dem 19. und 21. Juni repräsentativ befragt) haben sich nun nur noch 42 Prozent für den Verbleib Merkels im Kanzleramt ausgesprochen. 15 Prozent machten dazu keine Angabe und 43 Prozent sind für ihren Rücktritt, also mehr als für die Fortführung ihrer Kanzlerschaft sind. Besonders interessant ist aber, von wo Merkel noch am ehesten Unterstützung bekommt.

Die meisten Merkel-Anhänger finden sich nicht in der Union, sondern – und das zeigt wohl, was für eine Politik Merkel seit Jahren zunehmend macht, so dass längst grüne Spitzenpolitiker sie und ihren Verbleib im Kanzleramt abends in ihr Gebet einschließen – bei den Grünen.

Den größten Rückhalt findet Merkel bei den Grünenanhängern

Zustimmungsraten für Merkel je nach Parteienpräferenz

  1. Grüne: 66 %
  2. Union: 63 %
  3. Die Linke: 48 %
  4. SPD: 46 %
  5. FDP: 45 %
  6. AfD: 6 %

Die meiste Zustimmung findet Merkel also bei den Anhängern der Grünen, die wenigsten bei AfD-Wählern. In der Union selbst sehnen sich inzwischen 27 Prozent nach einem neuen Regierungschef, wünschen sich einen Wechsel an der Regierungsspitze.

Nur noch 31 Proeznt glauben, dass die schwarz-rote Koalition bis zur nächsten Wahl durchhalten werde

Laut YouGov glauben 32 Prozent, dass die Koalition an diesem Konflikt zerbrechen wird. 45 Prozent meinen, das Bündnis aus CDU, CSU und SPD wird die Krise überstehen.

Allerdings glaubt jeder Zweite nicht daran, dass die schwarz-rote Koalition die volle Legislaturperiode bis 2021 durchhalten wird. Nur noch 31 Prozent meinen, das Bündnis sei so stabil, dass es bis zur nächsten Wahl halten werde.

(Un)Zufriedenheit mit Merkels Arbeit

Wie unzufrieden die Deutschen inzwischen mit der Arbeit der Kanzlerin sind, zeigt folgende Umfrage von Civey:

Civey-Zufriedenheit mir Merkel

Insgesamt sind nur noch ca. 29 Prozent mit Merkels Arbeit zufrieden, ca. 9 Prozent sind unentschieden und ca. 62 Prozent sind eher oder sogar sehr unzufrieden mit der Kanzlerin. Die Zeichen, dass das Ende der ehemals ewigen Kanzlerin nahen dürfte, mehren sich also.

*

Titelbild: Youtube-Screenshot

**

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig, werbe- und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Jürgen Fritz Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

Advertisements