Angela, Andrea und der Bundeshorst oder: Was taugt dieses Volk?

Von Jürgen Fritz, Mo. 24. Sep 2018

Ich fasse mal zusammen: Seehofer hatte einen 5:1-Sieg über die Sozis eingefahren, sie regelrecht vorgeführt. Das hatte ich ihm gar nicht zugetraut, hatte zuvor noch von der Machtlosigkeit des CSU-Vorsitzenden geschrieben, war dann von dieser Demonstration seiner Cleverness regelrecht begeistert. Da hatte der alte Haudegen es allen nochmals gezeigt, insbesondere der Angela und der Andrea. Doch dann wurde alles wieder auf Null gestellt und von vorne angefangen, sein Sieg einfach annulliert. Wie war das nur möglich und was kam bei der nächsten Runde raus? So viel sei vorweggenommen: Erschreckendes!

Maaßen wurde nun deutlich abgestraft und wofür das?

Es begann nach der Einigung am Dienstag damit, dass die Sozis an der Basis und das deutsche Volk insgesamt sagten: „Andrea, wieso hast du dich denn so über den Tisch ziehen lassen? Bist du irre? Mach das sofort rückgängig, sonst warst du längste Zeit Sozi-Vorsitzende!“ Also sagt Andrea zu Angela und Horst: „Unsere Vereinbarung zählt nicht. Wir müssen neu verhandeln, sonst dreht das Volk durch.“ Darauf Angela: „Ja klar, machen wir. Gar kein Problem. Ist mir ehrlich gesagt sowieso Recht. Ich hätte den Maaßen auch gerne abgestraft. Der hat mich ja öffentlich bloß gestellt und meiner Unwahrhaftigkeit überführt.“ Und Horst: „Hmm, also gut, aber nur unter folgenden Bedingungen, Maaßen wird nicht entlassen und diesmal bleibt das Ergebnis stehen und alle halten sich dran.“

Dann setzen die drei sich wieder zusammen und Andrea nimmt Horst alle bis auf einen Punkt wieder weg. Alle Mainstream-Journalisten und über 80 Prozent des Volkes sind nun halbwegs zufrieden, vor allem die Sozis, die sich wie Hyänen gerieren, geben jetzt endlich Ruhe und selbst CDU und CSU finden dieses Ergebnis so mehrheitlich viel besser. Selbst die CSU, die Horst im Regen stehen lässt! Das Ende vom Lied ist: Maaßen wurde nun doch deutlich abgestraft, weil er den Sozis und Angela öffentlich widersprochen und ihre Unwahrheiten richtiggestellt hat. In Zukunft kann er sich nicht mehr als Präsident des Verfassungsschutzes vorstellen, sondern als irgendein Sonderabteilungsleiter im Innenministerium. Das ist ein klarer Abstieg, auch wenn das Gehalt nicht gekürzt wird.

Fast alle wollten, dass Maaßen abgestraft wird

Horst musste alle bis auf einen Punkt (Maaßen wird wenigstens nicht in den Ruhestand versetzt) wieder abgeben. Und warum das? Weil es die Sozi-Basis – nicht Nahles, sondern die Sozi-Basis!, ganz besonders übrigens Kevin Kühnert, einer der übelsten Hetzer im Lande – und das deutsche Volk (die einfache Bevölkerung, M-Journalisten, Comedians, Kirchen usw. usf.) so nicht akzeptierten. Fast alle wollten, dass Maaßen abgestraft wird, wenigstens ein bisschen, solche Vögel wie Dieter Nuhr, von denen man ja mal dachte, sie wären etwas schlauer und hätten wenigstens ein bisschen Format, übrigens auch.

Und warum diese Abstrafung? Weil Maaßen dem linksextremistischen hegemonialen Narrativ widersprochen und ihre Unwahrheiten aufgezeigt hat. Somit komme ich zu meinem früheren Ergebnissen zurück.

Der wahre Grund für die Machtlosigkeit des Bundeshorst ist dieses jämmerliche Volk

1. Seehofer ist so machtlos, nicht weil er als Person unfähig wäre, etwas durchzusetzen – er hat die letzte Woche gezeigt, dass er dazu grundsätzlich schon fähig ist -, sondern weil die Deutschen, ganz besonders die Journalisten in keiner Weise hinter ihm stehen, sondern sich im Gegenteil voll gegen ihn stellen, wenn er sich gegen den hegemonialen Narrativ stellt, und weil die CSU eben nur eine 5 bis 6 Prozent-Partei ist und selbst die CSU zum Teil nicht hinter Seehofer steht, sondern auf seiten der SPD und von Merkel, die sich übrigens Freitagabend zu einem Geheimtreffen mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder getroffen hat, dem innerparteilichen Intimfeind von Seehofer. Wozu wohl dieses Treffen? Sie werden es sich denken können.

2. Das Grundproblem ist und bleibt das Volk, welches mehrheitlich und nicht nur das, also nicht zu 51 oder 60, sondern zu über 80 Prozent, keinen Kurswechsel will, wobei hier natürlich sehr viel von den Massenmedien gelenkt ist. Zum Lenken gehören aber immer zwei: a) diejenigen, die lenken, und b) die, die sich lenken lassen und sogar jene attackieren, die ihnen aufzuzeigen versuchen, wie sie gelenkt werden.

*

Titelbild: YouTube-Screenshot von den Sozis, im Mittelpunkt der Juso-Vorsitzende und Oberhetzer Kevin Kühnert

**

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig, werbe- und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Jürgen Fritz Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

Advertisements