Palästinensischer Terroranschlag in Jerusalem

Von Jürgen Fritz, So. 21. Nov 2021, Titelbild: AFP-Screenshot

Am Sonntagmorgen hat ein palästinensischer Terrorist mitten im Herzen Jerusalems, am Eingang zum Tempelberg plötzlich eine Maschinenpistole gezückt und um sich geschossen. Mindestens vier Menschen wurden dabei verletzt, einer tödlich, ein anderer schwer, bevor Polizisten den Angreifer erschießen konnten.

Der palästinensische Terrorist verletzte vier bis fünf Menschen, einen davon tödlich, bevor Polizisten den Angreifer erschießen konnten

Der Anschlag ereignete sich am Samstagmorgen gegen 09 Uhr am Eingang zum Tempelberg, mitten in Jerusalem. Ein 40-jähriger Palästinenser soll demnach plötzlich eine Beretta-M12-Maschinenpistole gezückt und damit um sich geschossen haben. Außerdem sei der Mann mit einem Messer bewaffnet gewesen.

Bei dem Anschlag wurde ein 30-jähriger Zivilist schwer verwundet. Der Mann wurde sofort in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort konnten die Ärzte aber nur noch seinen Tod feststellen, berichtet die Times of Israel.

Ein weiteres Zivil-Opfer soll ebenfalls schwer verwundet worden und in ein anderes Krankenhaus eingeliefert worden sein. Ferner sollen auch zwei Polizisten, im Alter von 30 und 31 Jahren, und eventuell eine weitere Person verletzt worden sein, die von dem Palästinenser ebenfalls beschossen wurden. Diese hätten jedoch nur leichte Verletzungen davon getragen.

Weiteren Schaden konnte der Attentäter zum Glück nicht anrichten, da Polizisten den Angreifer erschießen konnten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dimiter Tzantchev, der designierte EU-Botschafter in Israel, schrieb auf Twitter: Seine Gedanken seien bei den Opfern des „feigen Angriffs in der Altstadt von Jerusalem“. Er verurteilte „diesen sinnlosen Angriff auf Zivilisten“.

Dimiter Tzantchev

Die radikalmuslimische Palästinenserorganisation Hamas feiert den Mordanschlag als „heroische Operation“

Der Minister für öffentliche Sicherheit, Omer Bar Lev, sagte vor Journalisten, bei dem Schützen handele es sich um ein Mitglied des politischen Arms der Hamas aus dem Flüchtlingslager Schuafat im Osten Jerusalems. Die Ehefrau des Terroristen habe das Land drei Tage vor dem Anschlag verlassen.

Die Hamas-Organisation veröffentlichte auch bereits eine Erklärung, in der sie den heimtückischen, brutalen Anschlag als „heroische Operation“ bezeichnete. Der Widerstand der Palästinenser gegen die zionistische Besatzung werde weiterhin mit allen Mitteln geführt, erklärte die radikalislamische Palästinenserorganisation. Dies gelte so lange, bis „die Besatzer“ von den „heiligen Stätten“ und aus dem gesamten Land vertrieben seien, sagte Sprecher Abdel Latif al-Kanu.

Die Hamas, 1987 als ein Zweig der Muslimbruderschaft gegründet, wurde von der EU, den USA, Israel und auch arabisch-islamischen Staaten als Terrororganisation eingestuft. In der 1988 veröffentlichten Gründungscharta zeigt sich die Ideologie dieser „islamistischen“ (radikalmuslimischen) Dschihadisten und ihr Ziel. Das Existenzrecht Israels wird von der Hamas komplett verneint und alle Nicht-Muslime als Menschen zweiter Klasse („Dhimmi“) definiert.

Jerusalem, das besetzte Westjordanland und Israel waren ab Oktober 2015 monatelang Schauplatz antiisraelischer Angriffe, welche zumeist von einzelnen jungen Palästinensern verübt wurden. Am Mittwoch erst hatte ein 16-jähriger Angreifer in Jerusalem zwei israelische Grenzpolizisten mit einem Messer attackiert und verletzt, bevor er von Sicherheitskräften erschossen werden konnte.

Videoaufnahmen rund um den Anschlag

Hintergrundinformationen

Hamas: ihre Entstehung, ihre Ideologie und ihr Ziel

Hamas: ihre Entstehung, ihre Ideologie und ihr Ziel

*

Aktive Unterstützung: Jürgen Fritz Blog (JFB) ist vollkommen unabhängig und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie meine Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies tun per klassischer Überweisung auf:

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: JFB und ggf. welcher Artikel Sie besonders überzeugte. Oder über PayPal – 3 EUR – 5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 50 EUR – 100 EUR