Sankt Augustin: 17-Jährige tot aufgefunden – Immigrant aus Kenia streitet die Tat nicht ab

(Jürgen Fritz, 03.12.2018) Ihren Eltern hatte sie gesagt, sie wolle eine Freundin besuchen. Doch bei dieser kam sie niemals an. Am Freitagmittag haben ihre Eltern sie dann als vermisst gemeldet. Per Handy habe sie sich in den zwei Tagen nach ihrem Verschwinden mehrmals bei Bekannten gemeldet. Aber niemand hat die 17-Jährige aus Unkel bei Bonn nochmals gesehen. Am frühen Sonntagabend haben dann Feuerwehr und Polizei in Meindorf an der A59 mit einem Großaufgebot nach dem Mädchen gesucht. Auch Rettungstaucher aus Köln und Bonn waren im Einsatz und suchten in einem kleinen See an der Straße „Auf dem Mirzengrehn“ nach der Vermissten. Doch dann machte man eine schreckliche Entdeckung.

Read More…
Advertisements

EU: Deutschland kann noch 190 Mio. Migranten aufnehmen

(Christian Horst, 06.11.2018) Die Zahl der Afrikaner hat sich seit Beginn des 20. Jahrhunderts fast verzehnfacht und sie wächst immer weiter – Woche für Woche, Monat für Monat, Jahr für Jahr. Gleichzeitig schrumpft die Zahl der Europäer. Wäre es da nicht das Einfachste, so offensichtlich die Gedankenspiele in UN und EU, ein paar hundert Millionen Afrikaner und, wenn wir schon dabei sind, auch noch ein paar hundert Millionen aus dem arabischen bzw. islamischen Kulturkreis einfach nach Europa  umzusiedeln, um dieses gleichsam zu verjüngen und aufzufrischen? Christian Horst mit erschreckenden Einsichten und Planspielen von EU bzw. UN, die einem Angst und Bange machen können.

Read More…

Hannover: 63-jährige Obdachlose auf Spielplatz vergewaltigt und erwürgt

(Jürgen Fritz, 08.08.2018) Vor acht Tagen wurde auf einem Kinderspielplatz in Hannover die Leiche von Susanne M. gefunden. Am nächsten Tag, nachdem eine Obduktion durchgeführt worden war, gaben die Behörden bekannt, dass die 63-Jährige keines natürlich Todes gestorben ist. Inzwischen ist klar: Susanne M. wurde vergewaltigt und zu Tode gewürgt. Gestern wurde nun ein dringend Tatverdächtiger festgenommen.

Read More…

Der Flensburger Messerstecher war ein afrikanischer Asylant

(Jürgen Fritz) Die Fahrt des Intercity 2406 vom Rheinland in den hohen Norden gestern Abend endete in einem Blutbad. In Flensburg griff ein Mann einen Mitreisenden mit einem Messer an, verletzte ihn schwer und verletzte anschließend auch noch eine Polizistin, die ihn daraufhin erschoss. Bei dem Messerstecher handelt es sich wohl, wie nun bekannt wurde, um einen afrikanischen Asylanten aus Eritrea, der wahrscheinlich im September 2015 nach Deutschland kam.

Read More…

Illegaler Kenianer schlägt Österreicherin schwere Eisenstange solange auf den Kopf bis Schädel und Hirn nicht mehr vorhanden

(Jürgen Fritz) Er hoffe, dass dieser Mann nie wieder auf freien Fuß komme, sagte der Witwer der 54-jährigen Frau, die auf unfassbar brutale Weise umgebracht wurde. So eine verunstaltete Leiche habe er in 30 Jahren Berufspraxis noch nie gesehen, meinte der Gerichtspsychiater. Dabei war der Täter kein Unbekannter. Er war mehrmals verurteilt, Strafanzeigen wegen 18 verschiedener Delikte lagen bereits vor und seit fast zwei Jahren war er ausreisepflichtig.

Read More…

Das Heucheln des Heimatministers

(Axel Stöcker) Was sich in Ellwangen abgespielt habe, sei „ein Schlag ins Gesicht der rechtstreuen Bevölkerung“ gewesen, diktierte unser neuer Innen- und Heimatminister Horst Seehofer den Journalisten gestern in die Feder respektive Tasten. Von einem „empörenden Sachverhalt“ sprach der CSU-ler, bei dem „das Gastrecht mit Füßen getreten“ worden sei. Was von solchen Beteuerungen zu halten ist? Axel Stöcker sagt es Ihnen.

Read More…

Brutaler Frauenschläger völlig außer Rand und Band

(Jürgen Fritz) 47 Sekunden unfassbarer Brutalität. Dieses Video ist nichts für schwache Nerven. Ein junger Mann schlägt drei Frauen nacheinander mit solch einer Rücksichtslosigkeit nieder, dass man es nicht mehr nachvollziehen kann. Und es ist niemand da, der zu Hilfe eilt. Es ist niemand da, der sich ihm in den Weg stellt. Es ist niemand da, der ihn stoppt. Es ist niemand da, der die Frauen schützt.

Read More…

Prof. Thomas Rauscher: Wir schulden den Afrikanern und Arabern nichts

(Philosophia perennis) Der Leipziger Jura-Professor Thomas Rauscher wurde Mitte November bundesweit bekannt, als linke Studenten eine seiner Lehrveranstaltungen kaperten, eine Art Hörsaal-Tribunal wegen „rassistischer Äußerungen“ des Dozenten auf Twitter veranstalteten und das vor Ort aufgenommene Video online stellten. Philosophia perennis tat, was die M-Medien sonst kaum tun: Es sprach mit dem Professor und fragte nach. Heraus kam ein hochinteressantes Interview.

Read More…