Potsdam: 23-Jährige überfallen und vergewaltigt (drei Täter), keine zwei Stunden später nächster sexueller Übergriff

(Jürgen Fritz, 04.08.2020) Gleich zwei sexuelle Gewaltakte ereigneten sich in der Nacht auf letzten Samstag in Potsdam. Zunächst wurde eine junge Frau (23) von drei Männern überfallen und vergewaltigt. Keine zwei Stunden später kam es zum nächsten sexuellen Übergriff, dieses Mal durch einen Einzeltäter gegenüber einer 22-Jährigen.

Read More…

Karlsruher vor Zug gestoßen: Zwei Asylanten verhaftet

(Jürgen Fritz, 31.07.2020) Am Dienstagabend kam es in Waghäusel, nahe Karlsruhe zu einem versuchten Tötungsdelikt. Ein jüngerer Mann zerrte einen 54-jährigen Karlsruher ins Gleisbett. Anschließend hinderte er ihn daran, wieder hochzuklettern, während sein Komplize das Geschehen nach hinten absicherte. Der einfahrende Güterzug legte zwar sofort eine Notbremsung hin, der 54-Jährige wurde aber gleichwohl von dem Zug erfasst und schwer verletzt. Am Mittwoch nahm die Polizei in einer Asylanten-Unterkunft zwei aus Syrien stammende Brüder fest. Nachdem sich der Tatverdacht gegen sie erhärtete, wurden sie am Donnerstag wegen versuchtem Tötungsdelikt in U-Haft genommen.

Read More…

Die Kriminalakte von Zubyr S. – Seit 2017 Delikt auf Delikt

(Jürgen Fritz, 30.07.2020) Der afghanische Asylant Zubyr S. wird beschuldigt, in diesem Sommer in Dortmund zwei Kinder vergewaltigt zu haben, zunächst Ende Juni ein elfjähriges Mädchen, dann, nachdem er bereits in U-Haft war, aber wieder freigelassen wurde, Ende Juli ein 13-jähriges Mädchen. Der Fall geht derzeit durchs ganze Land, weil sich der Richter und der Staatsanwalt mit dem Verteidiger des Verdächtigen einige waren, dass keine Haftgründe vorlägen, insbesondere keine Fluchtgefahr, so dass man ihn bis zur Hauptverhandlung auf freien Fuß setzen könne. Inzwischen liegt auch die Kriminalakte von Zubyr S. vor. Und diese ist, obschon er erst seit vier-dreiviertel Jahren im Lande ist, durchaus ansehnlich.

Read More…

Asylantrag des afghanischen Vergewaltigers der 82-Jährigen 1999 schon abgelehnt

(Jürgen Fritz, 08.07.2020) JFB berichtete bereits über den Fall: Im Januar wurde die schwerhörige 82-jährige Christiane B. in Delitzsch (Nordsachsen) von dem ca. 46-jährigen afghanischen Asylanten Hamid A. in einer Eisenbahnunterführung von hinten zu Boden gestoßen, so dass sie vornüber mit dem Gesicht auf den Asphalt aufschlug, sich dabei bereits verletzte. Dann vergewaltigte der Asylant die alte, wehrlose Frau. Doch nun stellen sich unfassbare Fakten über den Afghanen heraus, so zum Beispiel dass sein Asylantrag bereits vor 21 Jahren abgelehnt worden war.

Read More…

Leipzig: Afghanischer Asylant wegen Vergewaltigung einer 82-Jährigen verurteilt

(Jürgen Fritz, 03.07.2020) Das widerwärtige Verbrechen ereignete sich am frühen Abend des 9. Januar 2020 in Delitzsch (Nordsachsen). Die schwerhörige 82-jährige Christiane B. wurde von dem 46-Jährigen Hamid A. zunächst bis in die Eisenbahnunterführung nahe des Bahnhofs verfolgt, dann von hinten zu Boden gestoßen, wobei sie mit dem Gesicht auf den Asphalt aufschlug, so dass ihre Prothese brach. Anschließend verging sich der Täter, der bereits wegen Kindesmissbrauchs und weiterer Straftaten vorbestraft war, an der alten, wehrlosen Frau. Gestern fiel in Leipzig das Urteil.

Read More…

Wie die Kriminalstatistik den Täterhintergrund systematisch verschleiert

(Hartmut Krauss, 08.11.2019) In Limburg hat ein Mann mit tunesischem Migrationshintergrund seine in einer Sicherheitseinrichtung getrennt lebende Frau mit fünf Axtschlägen auf offener Straße hingerichtet. Dieser Fall erfordert längst notwendige Konsequenzen. Zum einen im Hinblick auf einwanderungspolitische Prävention und zum anderen im Hinblick auf die statistische Erfassung von Straftaten zwecks angemessener Aufklärung der Öffentlichkeit, wie Hartmut Krauss dezidiert deutlich macht.

Read More…

Afghanischer Asylant sticht schwangerer Frau mehrfach Messer in den Bauch

(Jürgen Fritz, 16.01.2019) Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz. Am Freitagabend, den 11. Januar, kommt es gegen 18 Uhr in einem Krankenhaus, in dem eine schwangere 25-jährige Frau als Patientin stationär untergebracht ist, zu einer Auseinandersetzung zwischen ihr und einem gleichaltrigen afghanischen Asylanten. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung zieht der Afghane plötzlich ein Messer. Was dann geschieht, lässt einem den Atem stocken. Es endet in einer Tragödie.

Read More…

15-Jährige auf öffentlicher Toilette vergewaltigt – Tatverdächtig: zwei Afghanen

(Jürgen Fritz, 30.11.2018) Königs Wusterhausen (Brandenburg, Landkreis Dahme-Spreewald) in der letzten Woche: Am Donnerstag kommt ein 15-jähriges Mädchen zusammen mit Angehörigen zur Wache. Sie gibt an, sie sei zwei Tage zuvor, also am Dienstag, von zwei Männern sexuell missbraucht worden. Sie ist von der Tat noch immer so sehr traumatisiert, dass die polizeiliche Befragung abgebrochen werden muss und erst am Freitag fortgesetzt werden kann. Bei dieser schildert sie den Vorfall dann wie folgt.

Read More…