Coronakrise: Krankenschwester mit dramatischem Appell

(Jürgen Fritz, 29.01.2021) Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt endlich unter hundert, bewegt sich zumindest in die richtige Richtung. In den letzten 46 Wochen sind in Deutschland aber bereits mehr als 56.000 Menschen an COVID-19 gestorben. Eine Krankenschwester sendete nun einen Brief an The European, in welchem sie die tägliche Überlastung in der Klinik schildert und klipp und klar sagt, was sie von den Coronaverharmlosern und Problemleugnern hält und was diese in ihr auslösen.

Read More…

52 bis 53 Prozent: Ramelow ist für Corona-Krisengipfel ungeeignet

(Jürgen Fritz, 28.01.2021) Der linke thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow gab am letzten Wochenende einen Einblick, wie er innerlich so tickt. In einer Clubhouse-Runde protzte er damit, dass er während der Corona-Gipfel mit der Kanzlerin und den 15 anderen Länderregierungschefs auf seinem Handy „Candy Crush“ spiele und es dabei während der Beratungen bis Level 10 schafft. Was die Wähler von dem Mann und seiner Einstellung halten, ist recht eindeutig.

Read More…

AstraZeneca-Streit: Wie die EU ihr Versagen zu verschleiern versucht

(Jürgen Fritz, 28.01.2021) Deutschland verzeichnet inzwischen fast 55.000 COVID-19-Tote, hat Spanien auf Platz zehn weltweit fast eingeholt. Beim Impfen sind wir jedoch völlig abgeschlagen, liegen 87 Prozent hinter dem Soll zurück. Und das Sterben geht munter weiter. Nun beginnt das Schwarze Peter-Spiel. Spahn flüchtet sich in blinden Aktionismus und die EU geht auf die Impfstoffhersteller los, denen wir überhaupt erst zu verdanken haben, dass es einen Ausweg aus der Pandemie gibt.

Read More…

Es gibt kein Recht auf freie Ansteckung anderer

(Jürgen Fritz, 26.01.2021) Auch der Liberalismus wird ja nur von wenigen wirklich verstanden und nicht überall, wo jemand sich als Freiheitskämpfer aufspielt, steckt wirklich ein solcher drin. Es gibt kein Recht auf freie Ansteckung anderer mit einem Virus, das in 0,3 bis 1 Prozent der Fälle tödlich ist und bei vielen anderen schwere Erkrankungen und Spätfolgen hervorruft, vor allem aber eine gesamte Gesellschaft und Nationalökonomie lahmlegen kann.

Read More…

Ramelow zockt während Corona-Gipfel Candy Crush, nennt die Kanzlerin „das Merkelchen“

(Jürgen Fritz, 25.01.2021) Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) protzt damit, dass er während der Corona-Gipfel mit der Kanzlerin und den 15 anderen Länderregierungschefs auf seinem Handy „Candy Crush“ spielt und es dabei während der Beratungen bis Level 10 schafft. Die Kanzlerin nannte er „das Merkelchen“. Wie passt das zu den rekordverdächtigen thüringischen Neuinfektionszahlen und mickrigen Impffortschritten?

Read More…

Wen schickst du, wenn es um zigtausende Menschenleben geht und es nur eine Hoffnung gibt?

(Jürgen Fritz, 24.01.2021) Wenn du mitten in einer Jahrhundertkatastrophe steckst, bereits etliche tausende Menschen im eigenen Land an einer heimtückischen durch ein Virus erzeugten Krankheit qualvoll gestorben sind, weltweit schon Hunderttausende, viele andere, die es überlebten, an den Spätfolgen leiden, trotz offizieller Genesung meist noch immer nicht arbeitsfähig sind, mit zigtausenden weiteren Toten im eigenen Land zu rechnen ist, die Wirtschaft, ja die gesamte Nationalökonomie …

Read More…

Vier Wochen Impfkampagne: Deutschland liegt 88 Prozent hinter dem Soll zurück

(Jürgen Fritz, 24.01.2021) Heute vor vier Wochen startete die deutsche Impfkampagne. Es sollte die größte solche werden, die Deutschland jemals gesehen hat. Schließlich stecken wir mitten in einer Jahrhundertkatastrophe, wie die Kanzlerin ganz richtig konstatierte. Bis zum Sommer, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, werde allen Bürgern in Deutschland ein Impfangebot unterbreitet worden sein. Mehr als ein Zehntel der Zeit bis zum Sommerende ist um. Zeit für ein erstes Zwischenresümee.

Read More…

Virologen warnten Spahn schon Ende 2019 – Der Minister reagierte 14 Monate nicht

(Jürgen Fritz, 23.01.2021) Schon im November 2019 warnten die Gesellschaft für Virologie und die Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie in einem dringenden Schreiben Gesundheitsminister Jens Spahn. Doch auch Anfang 2021 sequenziert Deutschland positive Corona-Tests auf dem Niveau eines Entwicklungslandes. Und beim Impfen liegen wir knapp vier Wochen nach Start der Impfkampagne 88,5 Prozent hinter dem Soll zurück.

Read More…

Die verweiblichte, emotionalisierte, infantilisierte Gesellschaft und ihr Versagen in der Pandemie

(Jürgen Fritz, 23.01.2021) Über 2,1 Millionen Menschen sind infolge einer Infektion mit SARS-CoV-2 bereits gestorben, gerechnet ohne die Todesfalldunkelziffer. Über 31 Prozent davon in Europa, das gerade mal 9,5 Prozent der Weltbevölkerung ausmacht. Aktuell gehen sogar 40 Prozent aller weltweiten Corona-Todesfälle auf diese 9,5 Prozent zurück und es werden noch sehr viele dazukommen. Warum versagt Europa so sehr in der COVID-19-Pandemie? Das hat tiefere psychische Gründe.

Read More…

Lockdown bis 14. Februar verlängert: Was genau haben Bund und Länder beschlossen?

(Dokumentation, 20.01.2021) Der Lockdown wird verlängert bis zum 14. Februar und einige Maßnahmen werden verschärft. So gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Geschäften fortan eine verbindliche Pflicht zum Tragen nicht nur eines Mund-Nase-Schutzes, sondern von deutlich wirksameren medizinischen Masken. Homeoffice soll ausgebaut werden, Schulen und Kitas bleiben geschlossen. Hier alle Beschlüsse von Bund und Ländern.

Read More…

Merkels Pandemie-Experten: Diese Wissenschaftler beraten die Regierenden in der Coronakrise

(Stefan Groß-Lobkowicz, 19.01.2021) Krisenstimmung im Kanzleramt. Die Infektionszahlen sinken, aber die Impfungen laufen nach wie vor langsam an. Das Hauptproblem sind neue Mutationen. Am Montag hat die Kanzlerin einen Beraterstab zusammengerufen, um über eine härtere Gangart im Kampf gegen Corona zu sprechen. Der Shutdown geht in die nächste Stufe. Schon heute will Merkel mit den Länder-Regierungschefs neue Verschärfungen vereinbaren. Doch was raten die Wissenschaftler? Stefan Groß-Lobkowicz berichtet.

Read More…

Über 2 Millionen Corona-Tote weltweit: Deutschland inzwischen auf Platz 12 mit 45.000

(Jürgen Fritz, 15.01.2021) Mehr als zwei Millionen Menschen sind infolge der Infektion mit SARS-CoV-2 bereits gestorben, 398.000 in den USA, 207.000 in Brasilien. Deutschland hat sich mit 45.000 Corona-Toten weltweit inzwischen auf Platz 12 vorgeschoben. Schlimmer noch: Im Sterben an COVID-19 hat Deutschland pro Einwohner aktuell Spanien, Italien und die USA überholt. In der Impfquote aber liegen all diese Länder vor Deutschland.

Read More…

Corona: Deutschland überholt Italien und die USA im Sterben

(Jürgen Fritz, 10.01.2021) In Australien starben in den letzten sieben Tagen null Menschen an COVID-19. In Südkorea und in Japan waren es pro eine Million Einwohner drei, in Italien 56, in den USA 67, in Deutschland aber über 73, mehr als 10,4 pro Tag pro eine Million Einwohner. Das heißt, es sterben bei uns inzwischen jeden Tag im Schnitt 850 bis 900 Menschen an COVID-19, erstmals mehr als 6.000 in einer Woche. Beim Impfen jedoch gehören wir anders als beim Sterben nicht zur Spitzengruppe.

Read More…

Einmaliger Vorgang: Vizekanzler stellt Bundesgesundheitsminister öffentlich zur Rede

(Jürgen Fritz, 06.01.2021) Gestern kamen die Ministerpräsidenten aller Bundesländer wieder zusammen, um mit der Kanzlerin und den wichtigsten Bundesministern über die Verlängerung der Corona-Maßnahmen zu beraten. Doch bereits am Montag startete Bundesfinanzminister, Vizekanzler und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz wegen des Impfdesasters einen Frontalangriff auf Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und indirekt auch gegen Merkel.

Read More…