Deutschland mit 59.000 Corona-Toten weltweit in den Top-Ten

(Jürgen Fritz, 03.02.2021) Die Zahl der Menschen, die in Deutschland infolge einer Infektion mit SARS-CoV-2 verstorben sind, stieg inzwischen auf über 59.000. Damit haben wir auch den Iran überholt und gehören nun zu den Top-Ten der Welt bei den absoluten COVID-19-Todesfällen seit Beginn der Pandemie. Bezogen auf die Bevölkerungsgröße liegt Deutschland ebenfalls bereits im obersten Viertel und bei den Todesfällen 2021 sogar zur absoluten Spitzengruppe weltweit, ganz anders als beim Impfen.

Read More…

Impfquote sollte in Deutschland über 20 sein, ist aber unter 2,8

(Jürgen Fritz, 31.01.2021) 34 Tage nach dem ohnehin eher schon späten Impfstart am 27.12.2020 liegen wir 86,3 Prozent hinter dem Soll zurück, wenn wir bis Ende Sommer (21.09.2021) bzw. Herbstanfang wenigstens 80 Prozent der Bevölkerung zweimal geimpft haben wollen, wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und die Kanzlerin Angela Merkel das mehrfach in Aussicht stellten. Und auch international ist Deutschland, im Gegensatz zum An-COVID-19-Sterben, beim Impfen weit abgeschlagen.

Read More…

Die verweiblichte, emotionalisierte, infantilisierte Gesellschaft und ihr Versagen in der Pandemie

(Jürgen Fritz, 23.01.2021) Über 2,1 Millionen Menschen sind infolge einer Infektion mit SARS-CoV-2 bereits gestorben, gerechnet ohne die Todesfalldunkelziffer. Über 31 Prozent davon in Europa, das gerade mal 9,5 Prozent der Weltbevölkerung ausmacht. Aktuell gehen sogar 40 Prozent aller weltweiten Corona-Todesfälle auf diese 9,5 Prozent zurück und es werden noch sehr viele dazukommen. Warum versagt Europa so sehr in der COVID-19-Pandemie? Das hat tiefere psychische Gründe.

Read More…

Über 2 Millionen Corona-Tote weltweit: Deutschland inzwischen auf Platz 12 mit 45.000

(Jürgen Fritz, 15.01.2021) Mehr als zwei Millionen Menschen sind infolge der Infektion mit SARS-CoV-2 bereits gestorben, 398.000 in den USA, 207.000 in Brasilien. Deutschland hat sich mit 45.000 Corona-Toten weltweit inzwischen auf Platz 12 vorgeschoben. Schlimmer noch: Im Sterben an COVID-19 hat Deutschland pro Einwohner aktuell Spanien, Italien und die USA überholt. In der Impfquote aber liegen all diese Länder vor Deutschland.

Read More…

Corona: Deutschland überholt Italien und die USA im Sterben

(Jürgen Fritz, 10.01.2021) In Australien starben in den letzten sieben Tagen null Menschen an COVID-19. In Südkorea und in Japan waren es pro eine Million Einwohner drei, in Italien 56, in den USA 67, in Deutschland aber über 73, mehr als 10,4 pro Tag pro eine Million Einwohner. Das heißt, es sterben bei uns inzwischen jeden Tag im Schnitt 850 bis 900 Menschen an COVID-19, erstmals mehr als 6.000 in einer Woche. Beim Impfen jedoch gehören wir anders als beim Sterben nicht zur Spitzengruppe.

Read More…

Russland korrigiert Zahl seiner Corona-Toten von 55.000 auf 186.000; Übersterblichkeit noch deutlich höher

(Jürgen Fritz, 28.12.2020) Seit Monaten weist JFB darauf hin, dass die Zahl der tatsächlichen Corona-Todesfälle in fast allen Ländern nicht niedriger, sondern höher liegen dürfte als die offiziell gemeldeten Zahlen, teilweise deutlich höher. Nun hat Russland seine Zahlen besonders drastisch nach oben korrigiert. Nicht ca. 55.000 Menschen sind dort an COVID-19 gestorben, sondern ca. 186.000, also drei- bis viermal so viele. Die Übersterblichkeit ist sogar nochmals deutlich höher bei ca. 250.000.

Read More…

USA: Zahl der COVID-19-Toten steigt auf über 300.000

(Jürgen Fritz, 12.12.2020) 2.402 Menschen starben beim Überfall auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941, der zum Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg führte. 2.977 Menschen starben bei den Terroranschlägen am 11. September 2001, die zum Krieg der USA gegen Afghanistan führten und die manche Historiker als eine historische Zäsur ansehen. 2.000 bis 3.000 Menschen sterben derzeit in den USA jeden Tag nicht mit, sondern an COVID-19.

Read More…

Europas Versagen in der Pandemie

(Jürgen Fritz, 05.12.2020) Wie bei der unkontrollierten Massenimmigration und der Unfähigkeit der Sicherung der Außengrenzen versagt unser Kontinent auch in der Coronakrise weitgehend, teilweise völlig. Aktuell blamieren sich die Europäer sogar noch mehr als die USA unter Trump. In den letzten sieben Tagen wurden weltweit erstmals mehr als 75.000 COVID-19-Todesfälle registriert, 47 Prozent davon in Europa, das nur 9,5 Prozent der Weltbevölkerung ausmacht.

Read More…

Zahl der COVID-19-Todesfälle steigt auf über 1,5 Millionen

(Jürgen Fritz, 04.12.2020) Die Zahl der weltweiten COVID-19-Todesfälle stieg gestern auf über 1,5 Millionen. Noch besorgniserregender ist aber etwas anderes. Vor acht Tagen hatte ich hier gemeldet, dass erstmals über 70.000 Corona-Tote in einer Woche registriert wurden. Dieser Wert wurde seither nie wieder unterschritten. Schlimmer noch: er steigt weiter. In den letzten sieben Tagen waren es fast 74.000 Todesfälle. Diese verteilen sich jedoch höchst unterschiedlich auf die Kontinente.

Read More…

86 bis 88 Prozent sterben nicht mit, sondern an COVID-19 plus Todesfalldunkelziffer

(Jürgen Fritz, 03.12.2020) Viele würden gar nicht an, sondern nur mit Corona sterben, werden Verharmloser nicht müde zu behaupten. Manch ungeschickte Formulierung gibt den abstrusesten Fehlvorstellungen Nahrung. Dabei liegen seit vielen Monaten Belege vor, dass bei sieben von acht offiziellen COVID-19-Toten SARS-CoV-2 tatsächlich todesursächlich war + Todesfalldunkelziffer. Aktuelle Zahlen aus der Hamburger Rechtsmedizin belegen dies nochmals überdeutlich.

Read More…

Jeder neunte Todesfall geht bereits auf COVID-19 zurück

(Jürgen Fritz, 27.11.2020) Am Dienstag wurden dem RKI von den Gesundheitsämtern erstmals mehr als 400 COVID-19-Todesfälle an einem Tag gemeldet (410). Am Mittwoch waren es fast 400 (389) und am Donnerstag wurden auch die 410 schon wieder überboten mit 426. Worldometer registriert für Deutschland die letzten sieben Tage fast 2.000 COVID-19-Tote. Damit starb in diesem Zeitraum jeder Neunte, der in Deutschland verstorben ist, infolge der Infektion mit SARS-CoV-2.

Read More…

Letzte sieben Tage: mehr COVID-19-Tote als je zuvor in Deutschland

(Jürgen Fritz, 25.11.2020) Noch nie sind in Deutschland innerhalb von sieben Tagen so viele COVID-19-Todesfälle registriert worden wie jetzt; laut RKI mehr als 1.650, laut Worldometer sogar über 1.700. Über 9 Prozent aller Menschen, die in den letzten sieben Tagen in Deutschland starben, starben infolge einer Infektion mit SARS-CoV-2, Tendenz weiter steigend. Insgesamt dürfte die Marke von 15.000 Toten heute bereits überschritten werden.

Read More…

COVID-19: Erstmals seit Anfang Mai über 200 Todesfälle an einem Tag

(Jürgen Fritz, 11.11.2020) Die Zahl der weltweiten COVID-19-Todesfälle stieg gestern erstmals auf mehr als 8.000 in 24 Stunden im Sieben-Tages-Mittel (entspricht 2,97 Millionen im Jahr). In Deutschland schoss die Zahl der COVID-19-Intensivpatienten bereits vorgestern auf einen neuen absoluten Höchststand und auch die Zahl der täglichen Todesfälle steigt massiv an. Gestern kamen erstmals seit über sechs Monaten mehr als 200 Todesfälle an einem Tag neu hinzu.

Read More…

Zahl der COVID-19-Todesfälle steigt auf über 900.000

(Jürgen Fritz, 09.09.2020) Übermorgen wird es ein halbes Jahr, seit die WHO die durch das bis dahin unbekannte Coronavirus SARS-CoV-2 hervorgerufene Erkrankung COVID-19, die im Dezember 2019 in China erstmals auftrat, zur weltweiten Pandemie erklärte. Diese verläuft weit weniger dramatisch als vor sechs Monaten zu befürchten war. Die Zahl der schweren Verläufe explodiert schon seit Anfang April nicht mehr, steigt aber kontinuierlich an. Dabei entfällt über die Hälfte der bisherigen 901.000 Todesfälle auf vier Länder.

Read More…

USA zählen jetzt über 116.000 Corona-Tote, Schweden im Verhältnis noch deutlich mehr

(Jürgen Fritz, 12.06.2020) Seit Anfang April breitet sich das neuartigen Coronavirus weltweit nicht mehr exponentiell aus. Gleichwohl ist SARS-CoV-2 weiter sehr virulent, inzwischen vor allem in Nord- und Süd-Amerika, insbesondere Brasilien. Aber auch die USA schaffen es im Gegensatz zu Deutschland und Italien bislang nicht, die Zahl ihrer aktiven Fälle zu reduzieren. Noch negativer ist aber die Entwicklung in Schweden, wo die Zahl der aktiv Infektiösen sogar immer weiter steil ansteigt und die Zahl der COVID-19-Toten pro Einwohner schon jetzt 4,5 mal so hoch ist wie in Deutschland, fast 11 mal so hoch wie in Norwegen.

Read More…