Wir befinden uns in einem Wettlauf mit der Zeit: Wird sich das deutsche Volk rechtzeitig erheben oder untergehen?

Von Jürgen Fritz

Heiko Schrang lud die ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld zum Interview bei SchrangTV-Talk ein. Und was die bekannte Bloggerin hier zu erzählen hatte, war hochinteressant. Sie plauderte aus dem Nähkästchen, erzählte, was sie weiter antreibt, sich für unsere Gesellschaft, für Demokratie und Rechtsstaat einzusetzen, und worauf die ganze Entwicklung zusteuert.

Ein Vernichtungsprogramm für Deutschland

Zunächst erzählt die Bürgerrechtlerin wie die gemeinsame Erklärung vom 15.03.2018 zustande kam, bei der sich zunächst prominente Publizisten mit den friedlichen Demonstrationen gegen die Politik der offenen Grenzen solidarisieren und die inzwischen auf rund tausend Unterzeichner angewachsen ist. Demokratie, so macht Vera Lengsfeld klar, kann nur funktionieren, wenn die Demokraten bereit sind, sich einzubringen und die Demokratie mitzugestalten, oder, wenn es nötig ist, Demokratie und Rechtsstaat zu verteidigen. Denn diese sind augenblicklich massiv in Gefahr.

Nach ihrer Motivation befragt, warum sie sich noch immer so sehr engagiere, sagt sie, dass sie nach der geglückten Wiedervereinigung 1990 eigentlich dachte, jetzt würden die Dinge in die richtige Richtung laufen, aber spätestens seit Beginn der Kanzlerschaft von Angela Merkel 2005 merkte sie, dass dem nicht der Fall war. Nach 2005 wurde immer deutlicher, dass Merkel immer mehr Positionen der SPD übernahm und teilweise sogar noch was draufsattelte.

Wie könne es denn sein, fragt Heiko Schrang Vera Lengsfeld, dass Merkel dann doch immer wieder gewählt wird. Im Grunde sei es Gutgläubigkeit von immer noch viel zu vielen Menschen, so Lengsfeld. Wer den Koalitionsvertrag der dritten GroKo gelesen und verstanden habe, dem werde klar, dass dies ein Vernichtungsprogramm für Deutschland sei. Es laufe auf einen Wettlauf mit der Zeit hinaus.

Es läuft alles auf eine Enteignung hinaus

Vorgesehen seien z.B. riesige Zahlungen an die EU. Deutschland wolle als einziges Land die Ausfälle durch den Brexit übernehmen. Hinzu kämen Zugeständnisse an Macron, dessen Ziel es ganz offensichtlich sei, dass die südländischen Schuldenstaaten alimentiert werden. Er strebe eine noch größere Umverteilung von Nord nach Süd an und Merkel habe ihm hier bereits Zusagen gemacht. Es gäbe abenteuerliche Pläne, die Grundsteuer für Immobilienbesitzer drastisch zu erhöhen, im Extremfall auf das Hundertfache! Alles laufe auf eine Enteignung hinaus. Wenn die Zinsen irgendwann wieder steigen, werden viele Häuslebauer ihre Kredite gar nicht mehr bedienen können.

Ein Seelsorger der Bundespolizei habe ihr kürzlich erzählt, dass immer mehr Bundespolizisten zu ihm kämen, die Probleme damit hätten, dass sie permanent gegen geltende Gesetze verstoßen. Aber warum ist es nicht möglich, dass zehn führende Bundespolizisten sich hinstellen und sagen, dass sie ab sofort nur noch gemäß unseres Grundgesetzes handeln werden, habe daraufhin ein Freund den Seelsorger gefragt. Warum sie die mündlichen, rechtswidrigen Anweisungen nicht einfach ignorieren würden. Ja, in der Tat, das wäre eine Lösung, soll der Seelsorger gesagt haben. Aber wahrscheinlich sei der Leidensdruck der Polizisten noch nicht groß genug.

Weshalb sie sich bemühe, alle wichtigen freien Medien zusammenzubringen  (Bloggertreffen) und zu koordinieren, fragte Heiko Schrang. Sie habe an ihre Erfahrungen in ihrer Bürgerbewegung in der damaligen DDR zurückgedacht, als sich die verschiedenen Friedensgruppen zusammentaten, um gemeinsame Strategien zu besprechen. Dies habe sich ungeheuer positiv ausgewirkt, daher habe sie gedacht, dies müssten die führenden freien Blogger in Deutschland auch machen.

Permanente Gehirnwäsche

In ihrer DDR-Zeit wurde Vera Lengsfeld von fast 50 „Informellen Mitarbeitern“ der Stasi ausspioniert. Sie habe sich schon damals gesagt „Ich lasse mich nicht in die Illegalität drängen.“ Was sie machte, das machte sie öffentlich. Die Stasi hatte ihre inoffiziellen Mitarbeiter, heute aber werde zur Denunziation regelrecht aufgerufen. Es gebe regelrechte Denunziantenstrukturen, an der Spitze die Amadeu-Antonio-Stiftung angeführt von einer ehemaligen Stasi-IM (Annetta Kahane), eine Denunziations- und Zensur-Truppe.

1988 wurde Vera Lengsfeld in der DDR wegen versuchter Zusammenrottung zu einem halben Jahr Gefängnis verurteilt. Die Taktik habe sich geändert, meint Vera Lengsfeld. Das heutige Verfahren gehe auf Antonio Gramsci zurück (einer der Begründer der kommunistischen Partei Italiens). Dieser habe festgestellt, dass das Lagersystem der Sowjetunion dem Kommunismus geschadet habe. Man müsse das anders machen, man müsse in die Köpfe rein, man müsse das über die intellektuelle Schiene rein: über Gehirnwäsche. Das gehe bis in die Filme rein.

Immer mehr Menschen wehren sich, aber die Massenmigration geht weiter

Hoffnung mache ihr, dass sich immer mehr Menschen wehren. Eine lebendige Demokratie brauche die aktive Teilnahme möglichst vieler Demokraten. Die Menschen erleben aber immer mehr das Gegenteil, dass sie missachtet werden, dass man sie ernst nehme, dass man sie ignoriere.

Die „Flüchtlingspolitik“ aber gehe im Grunde ungebremst weiter. Die Öffentlichkeit werde irregeführt. Denn eine Obergrenze wurde im Koalitionsvertrag gar nicht wirklich festgelegt, da die Asylanten gar nicht mitgezählt werden, fast alle Immigranten aber über Asylanträge kämen. Außerdem stehe im Koalitionsvertrag bereits das Programm von Reseattlement und Relocation, ein Umsiedlungsprogramm, zunächst a) die dauerhafte Aufnahme von sogenannten „Flüchtlingen“ in der EU (Reseattlement) und dann b) von sogenannten „schutzbedürftigen Personen“ von einem EU-Staat in einen anderen EU-Staat (Relocation).

Die Antifa ist heute der verlängerte Arm der Regierungspolitik

Was nur mit der CDU los sei, fragt Heiko Schrang sodann. Wie ist das zu erklären, dass ihr auf dem Parteitag zehn, zwölf Minuten zugejubelt werde? Die CDU, in die Lengsfeld 1996 beigetreten sei, die gebe es nicht mehr. Die Lebendigkeit, die Diskussionsfreudigkeit und Widerspruchsfreudigkeit sei vollkommen weg. Mit Gruppendruck alleine könne man das nicht erklären.

Vielleicht hänge es damit zusammen – und jetzt trifft sie m.E. den Nagel auf den Kopf -, dass die CDU-Politiker jetzt das Gefühl haben dürfen, nun auch mal geliebt zu werden. (Siehe dazu meinen Artikel über Bazon Brock vom Juni 2017.) Denn die CDU war immer eine von den Linken ungeliebte Partei. Und heute marschiere plötzlich die Antifa für Merkel. Diese sei heute der verlängerte Arm der Regierungspolitik.

Jeder Mensch hat eine Stimme und sollte diese nach seinen Möglichkeiten einsetzen

Jeder Mensch habe eine Stimme, so das Schlusswort von Lengsfeld, und jeder solle sie nach seinen Möglichkeiten einsetzen: Leserbriefe schreiben, Kommentare absetzen, Initiativen unterstützen, freie Medien lesen und diese Dinge weiterverbreiten, an Demos teilnehmen.

Das Interview in Bild und Ton

*

Titelbild: YouTube-Screenshot aus Vera Lengsfeld: Die große Enteignung der Deutschen durch den Koalitionsvertrag

**

Spendenbitte: Jürgen Fritz Blog ist vollkommen unabhängig, werbe- und kostenfrei (keine Paywall). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Im Sinne der Fairness bitte ich daher, so Sie mit meiner Arbeit zufrieden sind, diese entsprechend zu würdigen. Klassische Überweisungen sind möglich auf: Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 20 EUR – 30 EUR – 50 EUR – 100 EUR

46 Antworten auf „Wir befinden uns in einem Wettlauf mit der Zeit: Wird sich das deutsche Volk rechtzeitig erheben oder untergehen?

      1. Der Beurteiler

        Es ist schon beklemmend, wie sich unser Land, besonders viele Deutsche zum NACHTEIL entwickelt haben, liegt es nur am Einfluss der Politiker und Medien oder werden auch heimlich „dumm“ machende Drogen von der Lebensmittelindustrie verabreicht?

        Gefällt 1 Person

      2. 300sel

        Dummmacher Nr. 1 sind audiovisuelle Medien. Dazu gehören neben dem Fernsehen auch das Internet („Social Media“ – genau das Gegenteil von dem, was der Name vermuten lässt) und Videospiele aller Art (auch solche für Smartphones).

        Gefällt 2 Personen

  1. 300sel

    Vera Lengsfeld hat – wie die meisten Ex-DDR-Bürger – leider eine etwas arg verklärte und naive Sicht der Dinge. Die DDR ist keineswegs zusammengebrochen, weil sich „verschiedene Friedensgruppen zusammentaten“, sondern weil sie schlichtweg bankrott war, wie beinahe der gesamte restliche Ostblock auch. Die Bedeutung der Montagsdemonstranten wird von Ossis maßlos überschätzt. Das spürt man auch heute noch in jedem Gespräch mit Ostdeutschen mittleren Alters, die glauben zum Umsturz beigetragen zu haben und diesen nun auf ähnliche Weise wiederholen zu können.

    Was uns heute bleibt, ist die Hoffnung, dass die Merkelregierung Deutschland schneller bankrott wirtschaftet, als sie eine neue Mauer um Deutschland ziehen kann. *Sarcasm off*

    Gefällt 3 Personen

    1. Benjamin Goldstein

      Nein, von Bankrott allein kommt kein Aufbruck. Schauen Sie sich mal Afrika an. Das Ende der Sowjettyrannei hatte etwas mit Gorbatschows (Nicht-)Handeln und dem Aufbegehren der Bürger zu tun. ich denke aber, dass es tatsächlich nicht so leicht wird wie damals. Die DDR hatte niemanden mehr im Rücken. Merkel hat die ganze Welt.

      Gefällt mir

      1. 300sel

        Dieser vermeintliche „Aufbruch“ hätte gar nicht stattgefunden, wenn die UdSSR den Wert ihrer Rohstoffe beizeiten erkannt hätte. Heute steht Russland doch wirtschaftlich wieder prächtig da. Dieses Ereignis der so genannten „Deutschen Einheit“ hätte unter heutigen wirtschaftlichen Bedingungen so nicht stattgefunden. Auch würde die Bundesrepublik in ihrem heutigen Zustand die faktische Integration von 17 Millionen Armutsflüchtlingen auf einen Schlag (etwas was Ossis natürlich nicht so gerne hören, aber Tatsache ist) nicht mehr stemmen können.

        Gefällt 2 Personen

    2. Hajo Blaschke

      Bezüglich des Bankrotts der DDR beschäftigen Sie sich mal mit der Studie der Uni Bremen. Ist im Internet zu finden. Da werden Sie staunen, wie eben nicht bankrott die DDR war. In der DDR hat die erste sog. Farbrevolte statt.

      Gefällt mir

      1. 300sel

        Natürlich war die DDR bankrott. Und Geschenke wie der Umtausch ihrer DDR-Mark in D-Mark, der „Soli“ oder die Aufnahme von Rentnern in ein Rentensystem, in das sie bis 1990 selbst keinen Pfennig einbezahlt haben, aus dem sie heute aber weitaus höhere Renten beziehen als Rentner in den alten Bundesländern (wo die Lebenshaltungskosten schon auf Grund des weit teureren Wohnraums sehr viel höher sind) haben auch die Ex-BRD verarmen lassen. Großartige Leistung, diese „Wiedervereinigung“. Das ganze wird jetzt noch getoppt von der Wiedervereinigung mit Afrika.

        Gefällt 2 Personen

  2. Hansa

    Warum sich kaum einer aus der Reverve locken läßt:
    Angst, existenzielle Angst – seit Generationen:
    Im Speziellen ist Deutschland nicht erst seit 1914 wieder und wieder innerem und außenren tödlichem Druck ausgesetzt gewesen. Und die Mutigen und Aufrichten fielen zu erst.

    Der einstige Dekan des College of Business Administration der Boston University, Everett W. Lord, appellierte daher an die Jugend: „Es liegt an den jungen Männern und Frauen, sich bewusst zu machen, dass sie eine große Verantwortung tragen. Ein Mensch über 50 hat keine neuen Ideen. Manchmal glaubt man, dass er denkt und seine Meinung ändert, aber in Wahrheit ordnet er nur seine Vorurteile neu.“[66] Dieser Appell aus dem Jahre 1923 mag inzwischen unpassend sein, weil ein großer Teil der jungen Menschen heute in einem damals unvorstellbaren Ausmaß lebensuntüchtig geworden, mit Hollywood-Gülle abgefüllt sowie medial und digital im Gleichschritt verblödet ist, dass schon das Erkennen und Ordnen des Propagandamülls und das Sortieren der eigenen Vorurteile ihn überfordert. Es entsteht der Eindruck, eigene kritische Gedanken werden heute wie Ungeziefer abgetötet, weil sie die Harmonie im politisch-korrekten Gleichklang der Leere und des Nichts stören.

    Einstieg hier: coaching-institute.net/angstambulanz/angst-psychotherapie-risiko.html

    Die Flöte der Angst spielt das System Merkel virtuos.
    Wenn es dem Wunder aus der Ukermark möglich ist, das politische System zu pervertieren, handlungsunfähig zu halten, zu verscherbeln, zu gendern etc. – liegt ein Systemfehler vor. Es gibt also kein zurück.
    ——————-
    Daniel Neun: radio-utopie.de/2014/10/28/republik-ausser-funktion

    Gefällt mir

    1. ceterum_censeo

      …und man trifft natürlich genau diejenigen Bürger, die sich angesichts des rapiden Geld- und Zinsverfalls (Danke Sch**** – Draghi) ein Immobilieneigenntum erworben und geschaffen haben!
      Kein Zweifel, das hat Methode!
      Die vor einiger Zeit ohnehin schon verdoppelte ‚Grunderwerbssteuer‘ – ein ordnungspolitischer IRRsinn ersten Ranges! – lässt ohnehin grüssen.

      Aber irgendwo müssen die – zig Milliarden für dieschmarotzenden ‚goldigen‘ Pseudo-Flüchtilanten ja herkommen!

      Gefällt 2 Personen

    2. 300sel

      Kleinere Unternehmen, Familienbetriebe und Selbständige sind in der real existierenden DDR 2.0 selbstvrständlich nicht erwünscht. Künftig gibt es nur noch Konzern- und Staatsbedienstete. Daran wird doch schon seit den 1990er Jahren („Deutsche Einheit“) systematisch gearbeitet.

      Sehen Sie sich die Entwicklung der Selbständigenquote in Deutschland nur einmal an: Während in der Mitte der 1950er Jahre noch jeder Dritte selbständig war, ist es heute nicht einmal mehr jeder zehnte Erwerbstätige. Tendenz: Weiter stark fallend.

      Woran liegt das?
      Wer hat heute noch den Mut, sich selbständig zu machen? Was erwartet einen da? Gängelei, Bürokratie bis zum Abwinken und ein sehr hohes Risiko zu verarmen. Der „Sozialstaat“ bietet nur Abhängigen Versorgung und minimale Absicherung, Selbständigen hingegen bewusst nicht oder nur zu einem so hohen Eintrittspreis, dass die „Sicherheit“ für die meisten von ihnen unerschwinglich ist.

      Gefällt 4 Personen

      1. 300sel

        Immobiien haben zwei Riesennachteile: 1.) Wie der Name schon sagt, kann man sie im Falle eines Falles nicht mitnehmen. 2.) Wenn man sie versilbern oder vermieten möchte, um Rendite zu erzielen, ist man nicht nur auf andere angewiesen, sondern unterliegt zahlreichen Auflagen, auf die man selbst nicht den geringsten Einfluss hat. Je willkürlicher die Regierung des Landes, in dem die Immobilien stehen, desto riskanter ist das.

        Gefällt 2 Personen

  3. Pingback: Wir befinden uns in einem Wettlauf mit der Zeit: Wird sich das deutsche Volk rechtzeitig erheben oder untergehen? – Alternativnews

  4. Voltairchen

    Wir haben unser Leben lang gespart um im Alter schuldenfrei und als Altersvorsorge in einem kleinen Reihenhaus mit Garten zu wohnen. Nun kämpfen wir mit den heftig gewordenen Energie- und Betriebskosten. Von der ehemals ausgerechneten Rente bekomme ich nur die Hälfte. Jede weitere Steuererhöhung bricht uns das Genick, wie der Strick, den wir uns dann nehmen können. Was für eine Generation haben wir großgezogen? Wo sind die tausenden von jungen Menschen die für ihre Freiheit kämpfen? Vielleicht sollte man denen die Handys wegnehmen, dann gibt es sicher Demos und Krawall.

    Gefällt 4 Personen

    1. 300sel

      Es ist keine Satire, sondern bittere Realität. Es bleibt allenfalls die Frage, ob Aldous Huxley und George Orwell weitsichtige Visionäre waren oder nur zufällig vorhergesehen haben, wohin sich die Welt entwickelt? Überzeugte Verschwörungstheoretiker halten sie heute wahrscheinlich für die Ankündiger von langer Hand geplanter Ereignisse.

      Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Wir befinden uns in einem Wettlauf mit der Zeit: Wird sich das deutsche Volk rechtzeitig erheben oder untergehen? – onlineticker | Eilmeldungen 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭

  6. Pingback: Wir befinden uns in einem Wettlauf mit der Zeit: Wird sich das deutsche Volk rechtzeitig erheben oder untergehen? – Leserbriefe

    1. Mein Name

      Schön, dass Sie keinerlei Grund dafür geben. Das bringt mich zum Denken. Welche sind Ihre wahren Absichten? Ich kann nur sagen, dass in Russland so ein Scheiß nicht zugelassen wird. Es ist das wahre Land der Meinungsfreiheit. Finden Sie es selber heraus. Gehen Sie zu RT, Sputnik oder Pravdareport. Sie gehen unter. Das Westeuropäische Volk ist verloren. Warum?! Sagen Sie es mir. Geben Sie mir einen Grund.

      Gefällt mir

  7. Joe Unikat

    Falsch verstandene Toleranz und  muslemische Intoleranz gegen Christen, in einem Christlichen Land wie Deutschland, hat hier nichts zu suchen und darf auch nicht akzeptiert werden.
    Deutschland war und ist noch ein christliches, abendländiches Land und wir müssen als Bevölkerung unserer Heimat dafür sorgen, daß Deutschland auch seine christliche und kulturelle Prägung behält.Viele Menschen, und nicht nur Christen, sind zu Recht verunsichert, was durch Merkels Open the Door Politik, die nicht nur rechtsbrüchig vor dem Gesetz und ihrem Eid verstösst, sondern auch tödlich für Christen ist, die echten Flüchtlingen Zuflucht bieten. In Deutschland galt immer die Religionsfreiheit und auch haben wir mit Muslimen, die unsere grundlegenden Werte und Gesellschaftsordnung akzeptierten, friedlich gelebt. Aber was jetzt öffentlich den Koran verbreitet, und das Christentum verleugnet, oder nicht toleriert, sind keine gläubigen Moslems, sondern nur Religionsbarbaren, die nicht tolerieren, sondern im Namen des Koran anders Gläubige liquidieren. Zur christlichen Kirche, die sich mit einigen Kardinälen auf dem Judasweg bewegen, ist zu raten, mal im Beichtstuhl die Bibel zu lesen und es wäre sicher im Sinne Gottes, das Christentum, gerade zur heutigen Zeit, stärker darzustellen und auch attraktiver und moderner, Christen und auch anderen Gläubigen zu vermitteln. Traurig, wenn z.B. in Berlin, einer christlichen Stadt in Deutschland, wo jetzt schon Christen in der Minderheit sind, und es ist nicht nur Berlin.
    Toleranz ist leider aus falscher Sichtweise der ,“Flüchtlingskrise“ das Wort für Schwachmaten, Politverbrecher, Ketzer und Gutmenschen geworden.Aber die Toleranz MUSS hier und SOFORT enden, denn für den Identitätsverlust von Christen, die Viel- Ehe, Vergewaltigungen, Kinderverstümmelungen, Messerattaken, sowie der wachsenden Kriminalität und Terror, gibt es NULL Toleranz.
    Nehmen wir christliche Länder, wie Österreich,Ungarn, Polen uvm. als Vorbilder und unsere Politiker, die noch Rückgrat und Moral besitzen, sollten sich überlegen, ob  Fr. Merkel in der jetzigen Form ihres politischen Sichtfeldes noch tragbar ist und handeln, um nicht Deutschland und sein Volk weiter zu schädigen, verletzen, oder auszurotten .
    Hier ist die GRENZE der Toleranz schon lange weit überschritten.

    Bild und Text darf kopiert und gepostet werden wer mag
     

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s