Vier Wochen Impfkampagne: Deutschland liegt 88 Prozent hinter dem Soll zurück

(Jürgen Fritz, 24.01.2021) Heute vor vier Wochen startete die deutsche Impfkampagne. Es sollte die größte solche werden, die Deutschland jemals gesehen hat. Schließlich stecken wir mitten in einer Jahrhundertkatastrophe, wie die Kanzlerin ganz richtig konstatierte. Bis zum Sommer, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, werde allen Bürgern in Deutschland ein Impfangebot unterbreitet worden sein. Mehr als ein Zehntel der Zeit bis zum Sommerende ist um. Zeit für ein erstes Zwischenresümee.

Read More…

Virologen warnten Spahn schon Ende 2019 – Der Minister reagierte 14 Monate nicht

(Jürgen Fritz, 23.01.2021) Schon im November 2019 warnten die Gesellschaft für Virologie und die Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie in einem dringenden Schreiben Gesundheitsminister Jens Spahn. Doch auch Anfang 2021 sequenziert Deutschland positive Corona-Tests auf dem Niveau eines Entwicklungslandes. Und beim Impfen liegen wir knapp vier Wochen nach Start der Impfkampagne 88,5 Prozent hinter dem Soll zurück.

Read More…

Die verweiblichte, emotionalisierte, infantilisierte Gesellschaft und ihr Versagen in der Pandemie

(Jürgen Fritz, 23.01.2021) Über 2,1 Millionen Menschen sind infolge einer Infektion mit SARS-CoV-2 bereits gestorben, gerechnet ohne die Todesfalldunkelziffer. Über 31 Prozent davon in Europa, das gerade mal 9,5 Prozent der Weltbevölkerung ausmacht. Aktuell gehen sogar 40 Prozent aller weltweiten Corona-Todesfälle auf diese 9,5 Prozent zurück und es werden noch sehr viele dazukommen. Warum versagt Europa so sehr in der COVID-19-Pandemie? Das hat tiefere psychische Gründe.

Read More…

Lockdown bis 14. Februar verlängert: Was genau haben Bund und Länder beschlossen?

(Dokumentation, 20.01.2021) Der Lockdown wird verlängert bis zum 14. Februar und einige Maßnahmen werden verschärft. So gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Geschäften fortan eine verbindliche Pflicht zum Tragen nicht nur eines Mund-Nase-Schutzes, sondern von deutlich wirksameren medizinischen Masken. Homeoffice soll ausgebaut werden, Schulen und Kitas bleiben geschlossen. Hier alle Beschlüsse von Bund und Ländern.

Read More…

Merkels Pandemie-Experten: Diese Wissenschaftler beraten die Regierenden in der Coronakrise

(Stefan Groß-Lobkowicz, 19.01.2021) Krisenstimmung im Kanzleramt. Die Infektionszahlen sinken, aber die Impfungen laufen nach wie vor langsam an. Das Hauptproblem sind neue Mutationen. Am Montag hat die Kanzlerin einen Beraterstab zusammengerufen, um über eine härtere Gangart im Kampf gegen Corona zu sprechen. Der Shutdown geht in die nächste Stufe. Schon heute will Merkel mit den Länder-Regierungschefs neue Verschärfungen vereinbaren. Doch was raten die Wissenschaftler? Stefan Groß-Lobkowicz berichtet.

Read More…

Über 2 Millionen Corona-Tote weltweit: Deutschland inzwischen auf Platz 12 mit 45.000

(Jürgen Fritz, 15.01.2021) Mehr als zwei Millionen Menschen sind infolge der Infektion mit SARS-CoV-2 bereits gestorben, 398.000 in den USA, 207.000 in Brasilien. Deutschland hat sich mit 45.000 Corona-Toten weltweit inzwischen auf Platz 12 vorgeschoben. Schlimmer noch: Im Sterben an COVID-19 hat Deutschland pro Einwohner aktuell Spanien, Italien und die USA überholt. In der Impfquote aber liegen all diese Länder vor Deutschland.

Read More…

Corona: Deutschland überholt Italien und die USA im Sterben

(Jürgen Fritz, 10.01.2021) In Australien starben in den letzten sieben Tagen null Menschen an COVID-19. In Südkorea und in Japan waren es pro eine Million Einwohner drei, in Italien 56, in den USA 67, in Deutschland aber über 73, mehr als 10,4 pro Tag pro eine Million Einwohner. Das heißt, es sterben bei uns inzwischen jeden Tag im Schnitt 850 bis 900 Menschen an COVID-19, erstmals mehr als 6.000 in einer Woche. Beim Impfen jedoch gehören wir anders als beim Sterben nicht zur Spitzengruppe.

Read More…

Neujahrsansprache 2021 von Angela Merkel: Die Pandemie ist eine Jahrhundertaufgabe

(Dokumentation, 31.12.2020) „Was für ein Jahr liegt hinter uns!“ Mit diesen Worten beginnt Angela Merkel ihre letzte Neujahrsansprache. 2020 sei etwas über uns gekommen, womit die Welt nicht gerechnet habe. Die Coronavirus-Pandemie sei eine politische, soziale und ökonomische Jahrhundertaufgabe, eine historische Krise, die allen viel abverlange. Der Winter werde hart bleiben. Zugleich gebe es Anlass zur Hoffnung auf ein besseres 2021. Hier ihre komplette Rede.

Read More…

Russland korrigiert Zahl seiner Corona-Toten von 55.000 auf 186.000; Übersterblichkeit noch deutlich höher

(Jürgen Fritz, 28.12.2020) Seit Monaten weist JFB darauf hin, dass die Zahl der tatsächlichen Corona-Todesfälle in fast allen Ländern nicht niedriger, sondern höher liegen dürfte als die offiziell gemeldeten Zahlen, teilweise deutlich höher. Nun hat Russland seine Zahlen besonders drastisch nach oben korrigiert. Nicht ca. 55.000 Menschen sind dort an COVID-19 gestorben, sondern ca. 186.000, also drei- bis viermal so viele. Die Übersterblichkeit ist sogar nochmals deutlich höher bei ca. 250.000.

Read More…

Seehofer gibt Ministerpräsidenten Mitschuld an den vielen Corona-Toten

(Jürgen Fritz, 28.12.2020) Bundesinnenminister Horst Seehofer macht die Ministerpräsidenten für die hohe Zahl der COVID-19-Todesfälle mitverantwortlich. „Die ab Oktober ergriffenen Maßnahmen waren unzureichend.“ Der „Ernst der Lage“ sei „einfach unterschätzt“ worden. Er setze sich für stärkere Grenzkontrollen ein, um „ein zweites Ischgl“ zu verhindern. Zugleich spricht sich Seehofer gegen Privilegien für Geimpfte und mehr Solidarität aus. Der Lockdown müsse auf jeden Fall verlängert werden.

Read More…

Zahl der Corona-Toten steigt in den USA auf über 330.000

(Jürgen Fritz, 24.12.2020) Was für eine Nachricht kurz vor Weihnachten! Die Zahl der Menschen, die in den USA infolge einer Infektion mit SARS-CoV-2 gestorben sind, ist am Mittwoch deutlich über 330.000 gestiegen. Das bedeutet, dass in den Vereinigten Staaten inzwischen mehr als 0,1 Prozent der Bevölkerung der Pandemie zum Opfer fielen oder anders formuliert: pro eine Million Einwohner mehr als tausend Menschen. Doch in einigen anderen Ländern sieht es nicht besser aus.

Read More…

Olaf Gersemann über die AfD-ler, Reitschusters und Homburgs dieser Welt

(Jürgen Fritz, 23.12.2020) In den letzten sieben Tagen starben in Deutschland im Schnitt 650 Menschen jeden Tag infolge einer Infektion mit SARS-CoV-2, mehr als 4.500 in einer Woche. Gleichwohl gibt es noch immer solche, die sogar die Pandemie an sich leugnen. „Wie viele Menschen müssen jeden Tag sterben, damit dieses erbärmliche Kleingerede aufhört?“, fragt der Wirtschaftsresortleiter der WELT, Olaf Gersemann, und benennt drei Beispiele dieser erbärmlichen Kleinrederei.

Read More…

Drei Prioritätsgruppen: Wer sich zuerst gegen COVID-19 impfen lassen kann

(Jürgen Fritz, 22.12.2020) Am 21. Dezember hat die europäische Arzneimittelbehörde EMA grünes Licht gegeben für den Einsatz des Covid-19-Impfstoffs von BioNTech. Daraufhin hat die EU-Kommission die Zulassung erteilt. Stand heute geht man davon aus, dass am Sonntag, den 27.12.2020, die größte Impfkampagne beginnen kann, die Deutschland jemals gesehen hat. Hier ein Überblick, wer sich zuerst impfen lassen kann und wer später.

Read More…

Christian Drosten zur Mutation des Virus: Das sieht leider nicht gut aus

(Jürgen Fritz, 21.12.2020) Über die Mutation des Coronavirus in Südostengland sei er im Moment nicht so sehr besorgt, sagt Prof. Christian Drosten am Morgen noch im Interview mit dem Deutschlandfunk. Die Frage, um die es gehe, sei, ob das Virus tatsächlich stärker übertragbar sei und dadurch die Dezemberwelle in England verursachte oder ob es durch diese davon unabhängige Welle nur hochgespült wurde. Doch schon am Mittag ändert er seine Auffassung und meint: „Das sieht leider nicht gut aus“.

Read More…

Mehr COVID-19-Todesfälle als je zuvor in Deutschland in einer Woche: 4.300

(Jürgen Fritz, 21.12.2020) Vor vier Wochen stieg die Zahl der wöchentlichen COVID-19-Todesfälle in Deutschland erstmals seit Beginn der Pandemie auf über 2.000. Vor drei Wochen stieg sie erstmals auf über 2.500, vor zwei Wochen erstmals auf über 3.000 und die letzte Kalenderwoche erstmals auf über 4.000, sogar deutlich darüber auf 4.300. Doch auch andere Parameter weisen nicht nach unten, sondern weiter nach oben. Hier ein Überblick zur aktuellen Lage.

Read More…