Schwarz-Rot-Braun bricht immer mehr ein – Wie aus Volksparteien Volksfeinde wurden

Von Jürgen Fritz

CDU + CSU + SPD kommen nach der aktuellen Umfrage von INSA-Meinungstrend gerade noch auf 46 Prozent, die vier Oppositionsparteien zusammen dagegen auf 50 Prozent (4 Prozent entfallen auf sonstige Parteien). Damit hätte Schwarz-Rot, früher Große Koalition genannt und bei der Bundestagswahl 2013 noch bei 67,2 Prozent liegend, keine Mehrheit mehr im Deutschen Bundestag. Was steckt in Wahrheit hinter diesem beispiellosen Absturz der einstigen Volksparteien, die zu Volksfeinden degenerierten? Eine Analyse.

Systematische schleichende Enteignung und Unterdrückung des eigenen Volkes

Sowohl CDU/CSU als auch die SPD geraten immer mehr in Gefilde, die diese Parteien so nicht kennen. Die Zustimmung in der Bevölkerung sinkt und sinkt. Offensichtlich erkennen immer mehr Menschen, was sich da Undemokratisches, Volks- und Menschenrechtsfeindliches zusammengebraut hat. Das Zensur- und Bürgerunterdrückungsgesetz wurde unter der Ägide der SPD, namentlich Bundesjustizminister Heiko Maas, erarbeitet und mit den Stimmen von SPD und CDU/CSU verabschiedet. In Hamburg lassen die beiden die von der SPD herangezüchtete Antifa, die nicht nur zur SPD-, sondern nun auch zur CDU-SA mutiert ist, gegen die Hamburger Bürger aus der Mitte der Gesellschaft agieren. Verträge und Gesetze werden gleich reihenweise gebrochen: Der Euro wurde a) ohne Zustimmung des deutschen Staatsvolkes eingeführt und b) Versprechungen wurden bald schon nicht eingehalten beziehungsweise längst massiv gebrochen, insbesondere die Nichtbeistands-Klausel.

Was wir schon lange sehen, ist eine Enteignung der Deutschen und das gleich in mehrfacher Hinsicht, sowohl was a) ihre Ersparnisse anbelangt – siehe die rechtlich äußerst bedenkliche Nullzinspolitik, um drohende Staatsbankrotte völlig überschuldeter Staaten zu verhindern, die bei höheren Zinsen, den Kapitaldienst nicht mehr leisten könnten -, b) durch rechtlich mehr als bedenkliche Kredite und Bürgschaften an Griechenland und andere Länder, Geld, das zum Teil für immer abzuschreiben sein dürfte, und c) durch die Massenimmigration von Kulturfremden, denen zudem die deutsche Staatsbürgerschaft hinterhergeworfen wird, was einer Teilenteignung der deutschen Staatsbürger gleichkommt, da das deutsche Staatsgebiet nun auf viel mehr Personen, auch Fremde verteilt wird.

Substanzielle Kritik wird im Keim erstickt, stattdessen Brot und Spiele

Stellen Sie sich einfach vor, sie wären Miteigner und Mitbewohner einer großen Immobilie und man ließe völlig unreguliert und unbegrenzt neue Mieter einfach so einziehen, quasi jeden, der dies mit entsprechendem Nachdruck und unter Androhung, sonst das Haus zu stürmen. Und stellen Sie sich weiter vor, man würde diese dann sogar zu Miteigentümern machen, wenn sie oder ihre Kinder eine Weile im Haus leben, obwohl sie es gar nicht erbaut haben. Dann wird ihr Eigentumsanteil von Jahr zu Jahr, von Dekade zu Dekade immer geringer.

Um aber substanzielle Kritik an all diesen Rechtsbrüchen und an diesem Agieren gegen das eigene Volk gar nicht erst aufkommen zu lassen, werden dann systematisch Grund- und Bürgerrechte beschnitten. Kritiker, ganz besonders solche, die es wagen, eine nachweislich grundgesetz- und menschenrechtswidrige totalitäre Weltanschauung zu hinterfragen, werden ausgegrenzt, stigmatisiert, diffamiert, eingeschüchtert, um sie so mundtot zu machen. Und nun versucht die potentiell neue schwarz-rot-braune Regierung das eigene Volk nach Brot-und-Spiele-Manier mit einigen kleinen Geschenken ruhig zu stellen, bei denen sich die Frage stellt, wie das alles finanziert werden soll angesichts der astronomischen Summen die Griechenland, Italien, Frankreich und all die anderen Länder, vor allem aber die Immigranten verschlingen werden.

Die totale Verengung des Diskursraumes

Dem Volk wird in verteilten Rollen – good guy and bad guy – vorgespielt, dass es jetzt so etwas wie eine Obergrenze bezüglich der zusätzlichen zu der bereits erfolgten Massenimmigration gäbe (Position 2), die es in Wahrheit gar nicht gibt (Position 1), was die SPD dann auch wieder offen zugibt, die CSU aber so tut, als sei es doch der Fall. Die Frage, ob eine weitere Massenimmigration nicht nur nach oben begrenzt, sondern völlig gestoppt werden müsse (Obergrenze Null, Position 3) und es darüber hinaus nicht zu einer massiven Re-Migration von mindestens einigen Hunderttausenden (Position 4), wenn nicht von einigen Millionen (Position 5) kommen müsse, wird überhaupt nicht diskutiert. Der Scheinstreit dreht sich nur um Position 1 oder 2 und selbst die wird dann am Ende abgelehnt. Die Positionen 3, 4 und 5 werden nicht einmal in Erwägung gezogen, ja nicht mal angesprochen.

Oder wie Noam Chomsky völlig richtig erkannte: „Der intelligente Weg, Leute passiv und fügsam zu halten, besteht darin, die Breite der akzeptablen Überzeugungen strikt zu begrenzen, jedoch innerhalb dieser Grenzen eine sehr lebhafte Debatte zu erlauben – gerade zu kritischen und anders denkenden Sichtweisen zu ermuntern. Das gibt den Leuten die Wahrnehmung, dass freies Denken möglich ist, während die ganze Zeit die Vorannahmen des Systems bestärkt werden durch die Grenzen, die der Debatte gesetzt werden.“ 

Die neuen Nazis respektive genauer: die neuen Totalitaristen

Oder anders formuliert: Die Macht besteht nicht nur darin, die Diskurshoheit zu erlangen, sondern darin, die Breite des Diskurses von vornherein festzulegen. Deshalb ist es für die hegemonialen Machteliten (nicht geistige, sondern Machteliten!) auch so wichtig, die Kontrolle über die elektronischen Kommunikationskanäle im Internet zu erlangen. Denn sie können dann absolute, totalitäre Macht ausüben, sofern sie die Bandbreite der Diskussion bestimmen können.

Diese von den Machteliten gesetzten Grenzen gilt es zu durchbrechen, um den Diskursraum zu öffnen und echte Demokratie wenigstens partiell entstehen zu lassen. Wer aber etwas in die Diskussion einzubringen versucht, was die Machteliten nicht dulden, und da mag er noch so überzeugende Fakten und Argumente parat haben, wird von vorneherein diffamiert, ausgegrenzt, stigmatisiert und bisweilen sogar auf das Übelste beschimpft, wenn nicht sogar tätlich angegriffen (typische Nazi- und SA-Methoden).

Hierbei tut sich insbesondere die SPD extrem hervor, die bei jeder passenden, vor allem aber bei völlig unpassenden Gelegenheiten selbst die Nazikeule auspackt, ohne auch nur zu bemerken, dass längst sie die neuen Nazis, genauer: die neuen Totalitaristen sind, die gegen die bürgerliche Mitte der Gesellschaft ähnlich demokratiefeindliche Methoden anwenden wie jene damals, die sie vorgeblich bekämpfen. In ihrer Verzweiflung greift die SPD die letzten Wochen immer häufiger zu dieser ihrer letzten Waffe und wundert sich dann, wenn sie inzwischen gerade noch bei 16,5 Prozent steht. Auch das ist natürlich noch viel zu viel für diese vielleicht größten Verräter des eigenen Volkes und der Demokratie, an die man sich seit langer Zeit zu erinnern vermag.

Wie aus Volksparteien Volksfeinde wurden

Aber CDU und CSU stehen da inzwischen auch nicht mehr viel nach. Unter Merkel ist die CDU nicht nur zu einem Abnickverein verkommen, sondern zu einer SPD-2 degeneriert. Inzwischen stürmt sogar die SPD-SA, die sich selbst „Antifa“ nennt, für Merkel und die CDU. Logische Konsequenz: Auch die Unionswerte brechen noch weiter ein, als sie das bei der Bundestagswahl am 24.09.2017 schon getan haben, als CDU/CSU von 41,5 auf 32,9 Prozent stürzten.

Von Volksparteien kann bei diesen Volksfeinden kaum noch die Rede sein. Offensichtlich erkennen das immer mehr Menschen. Sollte sich der Widerstand gegen diese selbstzerstörerische, demokratie- und bürgerrechtsfeindliche Politik in den nächsten Wochen und Monaten immer mehr sammeln, sowohl in den elektronischen Kommunikationsplattformen als auch auf der Straße, siehe Kandel, Hamburg und Berlin, dann könnte dies den endgültigen Untergang zunächst einmal der verräterischen SPD bedeuten. Dann könnte es zunehmend auch der CDU an den Kragen gehen. Wenn die bürgerliche Mitte Deutschlands sich erhebt und sich all dies nicht weiter gefallen lässt, dann wehe Schwarz-Rot-Braun!

2018-02-13

*

Spendenbitte: Wenn Sie Jürgen Fritz Blog – vollkommen unabhängig, völlig werbefrei – und meine Arbeit wichtig finden, sie finanziell unterstützen möchten, um deren Erhalt langfristig zu sichern, dann können Sie entweder einmalig oder regelmäßig einen Betrag Ihrer Wahl auf das folgende Konto überweisen.

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 25 EUR – 50 EUR – 100 EUR

 

24 Antworten auf „Schwarz-Rot-Braun bricht immer mehr ein – Wie aus Volksparteien Volksfeinde wurden

  1. Pingback: Schwarz-Rot-Braun bricht immer mehr ein – Wie aus Volksparteien Volksfeinde wurden – Leserbriefe

  2. Der Beurteiler

    Sollten die Deutschen endlich aus ihrer Lethargie erwachen? Schön wäre es, denn es wird Zeit aufzuräumen, an erster Stelle der Agenda muss stehen, 90 % aller Wirtschaftsflüchtlinge aus dem Land zu bekommen. Aber nicht mit Flugzeugen, sondern in Zügen!
    Da geht mehr rein und ist billiger. Dann muss die Grenze besser geschützt werden, damit nicht noch mehr Gesindel in unser Land kommt. Als Letztes sollte im Grundgesetz verankert werden, dass die Bürger mehr durch Abstimmungen entscheiden dürfen, besonders wenn es z. B. darum geht, den Griechen noch mehr Geld in den Schlund zu schieben.

    Gefällt mir

    1. Heidi Preiss

      Hallo Beurteiler, da werden wir wohl noch im schlimmsten Falle vier Jahre Geduld aufbringen müssen. Monatlich – so habe ich vernommen – kommen doch nach wie vor über 10.000 Bereicherer. Dass man sie teilweise mit Flugzeugen ins gelobte Land holt, ist doch Service, Regie und Requisite scheut weder Kosten noch Mühe. Ein Albtraum!!!!!!!!

      Gefällt 1 Person

    2. Alfred Paul (@ChiefAlfred)

      In einem Land, wo jeder fünfte Bürger Migrationshintergrund hat – muß allerhand passieren … Wenn libanesische Großfamilen und Albanische Drecksbanden – mehr zu sagen haben, als deutsche Bürgermeister … ‚Gute Nacht Deutschland‘ … Sarrazin hatte recht … Deutschland hat sich längst abgeschafft !

      Gefällt 1 Person

  3. Heidi Preiss

    Merkels Sturmtruppe

    http://ak36.blogsport.de/2018/02/08/afd-demo-zum-desaster-machen-antifeminismus-und-rassismus-bekaempfen/

    Wie kaputt müssen eigentlich Parteien sein, sich eines solchen „Personals“ zu bedienen? Ja, allerhöchste Zeit, die Zähne zu zeigen, und wenn es auch bloß winzige Milchzähnchen sind. Beschämend, was hier im Lande los ist; damit muss Schluss sein, jeder nach seinen Kräften und Möglichkeiten.

    Gefällt mir

  4. anvo1059

    Aber die (nachrücke) Genossen haben ja schon wiedere Träume !
    Nahles‘ Herausforderer Diedrich „Notfalls mit den Linken und den Grünen“ Vielleicht sollten sich die Genossen mal Gedanken über eine gute Oppositionsarbeit machen. Falls sie nach der nächsten Wahl noch genügend Stimmen bekommen um überhaupt noch mal in den Bundestag einuziehen ! Das Motto lautet : „An die Macht. an die Macht ! Koste es was es wolle !“
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83230594/nahles-herausforderer-dirk-diedrich-im-interview.html

    Gefällt mir

  5. trumpelman

    Lieber Jürgen, warum so akademisch?
                            …sollen Dich nur akademisch abstrakt Denkende verstehen?
    Na gut, DEIN Bier.

    Was die SPD angeht: Hingucken! – An der Basis nörgeln die Proleten.
    in den Vorständen tummeln sich verlogene Opportunisten.

    Und Merkel:
    Sie ist Teil einer „Verschwörung“, die sie nicht offenlegen kann,
    nach deren Maximen sie aber handelt. – Ihre Kamarilla folgt ihr um der Posten willen.
    Die Basis klatscht, weil sie halt total unterbelichtet ist.

    Doch es gibt deutungsfähige Anzeichen:
            https://abload.de/img/coudenhovekalergievtsxn.jpg
    Wichtig ist, was Coudenhove-Kalergie in einem seiner Werke (Praktischer Idealismus) ausführte:
            »… Der Einfluss des Blutadels sinkt, der Einfluss des Geistesadels wächst.
    Diese Entwicklung und damit das Chaos moderner Politik, wird erst dann ein Ende finden, bis eine geistige Aristokratie die Machtmittel der Gesellschaft: Pulver, Gold, Druckerschwärze an sich reißt und zum Segen der Allgemeinheit verwendet. …

    Der Kampf zwischen Kapitalismus und Kommunismus um das Erbe des besiegten Blutadels ist ein Bruderkrieg des siegreichen Hirnadels, ein Kampf zwischen individualistischem und sozialistischem, egoistischem und altruistischem, heidnischem und christlichem Geist. Der Generalstab beider Parteien rekrutiert sich aus der geistigen Führerrasse Europas: dem Judentum. …

    Hauptträger des korrupten wie des integren Hirnadels: des Kapitalismus, Journalismus und Literatentums, sind Juden. Die Überlegenheit ihres Geistes prädestiniert sie zu einem Hauptfaktor zukünftigen Adels. …«
    – mlskbh –

    Gefällt 1 Person

  6. Margit

    was die CDU sich hier leistet: Die eigentlich wahlverlierende Partei stellt sich rotzig / trotzig hin und erhebt Forderungen. Das ist sie also, unsere moderne Zeit. Politiker wie Brandt, Schmidt, Genscher &Co. hätten ihr Scheitern vor dem Volk eingestanden und wären zurückgetreten. Merkel dagegen agiert wie Honecker: ICH bin die BESTE, keiner kann mir das Wasser reichen, die CPU ist das Maß und die Partei hat immer Recht. Es ist für mich unfassbar, was diese Partei unter der Knute der Madame aus der Uckermark geworden ist und wie sie die gesamte politische Landschaft mit umreißt. Oder ist es etwa die Übersättigung aller Politiker, so dass niemand mehr „Hunger“ hat, wirklich etwas zu bewegen? Mir wäre eine der Sachfragen entlag handelnde Technokratenregierung aus Wissenschaftlern, Ökonomen und Experten aller Art 1000-mal lieber als diese *selbstzensiert* Politiker. Vor allem jedoch: Eine Politik mit Menschen, welche noch wissen, was es heißt, mit ihrer Hände Arbeit eine Existenz aufzubauen und die am 25. des Monats nicht wissen, woher sie 2000Eu für die ungeplante Reparatur ihres KFZ nehmen sollen…..

    Gefällt mir

  7. Margit

    Die ihrem jeweiligen Staat die Steuern hinterzieht, das seit vielen Jahren eines der größten sozialen Probleme darstellt: die Verschärfung der sozialen Ungleichheit durch kapitalfreundliche Steuergesetze und Steuerflüchtlinge. Alleine für Deutschland geht der eher konservative Bund der Steuerzahler, von einer jährlichen Summe von fünfzig bis sechzig Milliarden EURO aus! Die Süddeutsche Zeitung und die anderen Medien ein Geschenk, als ob Weihnachten und Geburtstag zusammen fallen. Vom Standpunkt journalistischer Tätigkeit mag die Kooperation von vierhundert JournalistInnen aus einhundert Medien eine neue Qualität darstellen. Aber es spricht nun einmal viel dafür, dass sich diese im Rahmen der Interessen ihrer Brötchengeber und der westlichen Staaten bewegt. Die unmittelbaren Profitinteressen der Kapitalisten, führen immer wieder zu extremen Exzessen. Dies wird ja durch die Enthüllungen in diesem Falle, aber auch durch die verschiedenen „Leaks“ der letzten Jahren sichtbar. Diese reihen sich ein in die Tendenz, dass die Schere zwischen Arm und Reich immer krasser auseinandergeht. Nachrichten über perverse Jahresgehälter von Managern und phantastischen Reichtum einer winzig kleinen Minderheit, sorgen für immer größere Wut bei Teilen der Arbeiterklasse weltweit. Dies stellt für die Herrschenden tendenziell ein Problem dar. Dies kommt in einem Interview mit Bastian Obermayer, einem der beteiligten Journalisten der SZ gut rüber. „Es steckt in den Köpfen der Menschen ja schon dieser Reflex drin, dass sich ‚die da oben‘ alles erlauben können. Und die erlauben sich tatsächlich alles. Daraus ergibt sich ein echtes Legitimitätsproblem in einer Demokratie. Versuchen wir die Enthüllungen einzuordnen. Steuerhinterziehung dieser Art, ist als Phänomen nicht gerade neu. In den letzten Jahren gab es regelmäßig Enthüllungen dieser Art. Wiederholt gelobten bürgerliche Politiker parteiübergreifend daran etwas ändern zu wollen. Wie glaubwürdig das ist, sieht man unter anderem daran, dass bei den Enthüllungen über die Steuerpolitik von Luxemburg, der heutige Kopf der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, im Zentrum der Affäre stand. Mit Segen der Behörden kreierte die Beratungsgesellschaft Pricewaterhouse-Coopers (PwC) komplexe Firmenkonstrukte, welche die Steuerlast für namhafte Konzerne auf zum Teil unter ein Prozent senkte! Nutznießer waren auch deutsche Firmen vom Schlage der Deutschen Bank und EON. Kalt wie eine Hundeschnauze erklärten die smarten „Berater“ von PwC, sie handelten „in Übereinstimmung mit lokalen, europäischen und internationalen Steuergesetzen“.

    Gefällt mir

  8. Pingback: Schwarz-Rot-Braun bricht immer mehr ein – Wie aus Volksparteien Volksfeinde wurden – onlineticker | Eilmeldungen 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭

  9. Öko-Theosoph

    Dass die CDU unter 30 % liegt, ist wirklich historisch. Wir brauchen eine öko-konservative Politik. Zudem eine Reform des Christentums. Es ist unsinnig, zu beten. Wenn man eine bestimmte Reife hat, kann man durch Traumsteuerung zu mystischen Erfahrungen gelangen.
    Es sollte lange Sabbatzeiten (u. a. für Berufsgeschädigte) anstatt Rentenzeiten geben (denn es gibt kein biologisches Altern). Nicht-Berufstätige sollten in relativ kleinen Orten (insbesondere in Dörfern) wohnen. Berufstätige eher (aber nicht nur) in relativ großen Orten. Es ist sinnvoll, dort zu wohnen, wo man arbeitet (in Verbindung mit wirtschaftlicher Subsidiarität). Diese und weitere Maßnahmen (z. B. Fernkurse) führen dazu, dass fast alle Privatfahrzeuge (nicht Firmenfahrzeuge) überflüssig werden. Es ist sinnvoll, überflüssige Dinge (nicht-leistungsgerechte Vermögen, Kreditwesen, Werbung, Urlaubsindustrie, Luxusgüter, Rüstung usw.) abzuschaffen. Der MIPS muss gesenkt werden (moderne Verfahren erhöhen die Recyclingquote, ein Öko-Auto fährt über 3 Mio. km, ein 1-Liter-Zweisitzer-Auto spart Sprit usw.). Ein Mensch kann im kleinen und einstöckigen 3-D-Druck-Haus (Wandstärke ca. 10 cm) mit Nano-Wärmedämmung wohnen. Wenn die Menschen sich ökologisch verhalten, kommt es zu einer günstigen Erwärmung im Winter (siehe Wikipedia „Zeitreihe Lufttemperatur“, Messwerte in Dekaden). Denn das Klima ist (so wie das Leben) in der Lage, sich positiv weiterzuentwickeln. In der Medizin sollte u. a. die Linsermethode gegen Krampfadern (auch dicke) eingesetzt werden. Es ist wichtig, den Konsum von tierischen Produkten (und Süßigkeiten und Eis) zu reduzieren oder einzustellen. Hat man eine bestimmte Reife, kann man sich vegan ernähren oder von Urkost ernähren (oder sogar fast nahrungslos leben). Die berufliche 40-Stunden-Woche kann durch die 4-Stunden-Woche ersetzt werden (Lohnausgleich erfolgt nur zu einem kleinen Teil). Wenn die Menschen sich richtig verhalten, werden die Berufe zukünftig zunehmend und beschleunigt (!) beseitigt.

    Gefällt mir

  10. Pingback: „WEISSE SKLAVINNEN“ | inge09

  11. Pingback: Das deutsche Volk wird sein eigenes Land zurückerobern – website-marketing24dotcom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s